Bildergalerie Ziegenfreunde: Geißen haben immer Hunger

Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Ja, Ziege müsste man sein. Fressen, schlafen und dazwischen entspannt über die Winterweide spazieren.
© Foto: Thomas Kiehl
Dettingen / 10. Januar 2019, 09:57 Uhr

Puderzuckrige Postkartenidylle gesucht? Dann empfehlen wir einen Besuch auf dem Dettinger Hausberg Calverbühl. Der Hügel ist für die Ermsgemeinde, was die Zugspitze für Deutschland – einer der höchsten und populärsten Berge. Nun liegt der gut 509 Meter hohe Vulkanschlot in massenhaft Schnee gebettet. Das freut die prominenten Bergbewohner – die Ziegenherde eines örtlichen Vereins.