Kohlberg Weiterer Ausbau der Betreuungsplätze

Die Gemeinde Kohlberg hat ihr Betreuungsangebot erweitert. Foto: Mara Sander
Die Gemeinde Kohlberg hat ihr Betreuungsangebot erweitert. Foto: Mara Sander
MARA SANDER 26.11.2013
Zehn neue Plätze für die Ein- bis Dreijährigen stehen im Kindergarten im Grund zur Verfügung. Vor einigen Tagen wurden die Räume eingeweiht.

Strahlend nahmen die "Zwerge" vom Kindergarten im Grund bei der offiziellen Eröffnung des Anbaus ihre neuen Räume in Augenschein. Anfang Dezember wollen sie dort einziehen. Spielzeug, Kuschelecke, Schlafkörbchen und -bettchen und alles andere Interessante probierten sie aus und führten ihre Eltern und Verwandten stolz beim Tag der offenen Tür durch ihren Kindergarten. So konnten sich alle von der Qualität des Anbaus überzeugen und die Fertigstellung mit einem kleinen Fest feiern.

Nun stehen zehn weitere Plätze für die Betreuung der ein- bis dreijährigen Kleinkinder zur Verfügung. Damit sei die Vorgabe, für 34 Prozent aller Kinder von ein bis drei Jahren einen Betreuungsplatz einzurichten, erfüllt, wie Bürgermeister Klaus Roller erklärte.

Allerdings bestehe für die zusätzlichen Plätze derzeit noch kein Bedarf, aber sie stehen zur Verfügung und werden natürlich von der bereits bestehenden "Zwergengruppe" ab Anfang Dezember mit Leben erfüllt. Die Kleinen bedankten sich mit einem Lied und bestaunten auch den großen Holzschlüssel, den Architekt Horst Köhler als Symbol für die Übergabe mitgebracht hatte. Darin ist nämlich ein zweiter kleiner Holzschlüssel eingearbeitet, sodass die Kleinen puzzeln können.

Der Anbau wurde teurer als geplant, denn aus ursprünglich 300 000 Euro veranschlagten Kosten ist eine 420 000 Euro-Investition geworden. Nach Abzug von 12 000 Euro Zuschuss pro Platz bleiben 300 000 Euro von der Gemeinde zu zahlen. Kindergartenleiterin Maren Blank bestätigte, dass die neuen Räume optimal den Anforderungen entsprechend gestaltet sind.