Was die Aufsichtsräte sagen: "Der Zuspruch querbeet zeigt, dass wir breit verwurzelt sind"

ANE 20.12.2013

Angekommen Mit rekordverdächtiger Beteiligung und in prominenter Besetzung: Die Programmkino-Initiative "Kamino" ist schon in der Stadt angekommen, bevor das erste Billett verkauft wurde.

Hochkultur "Kinokultur hat mich immer begleitet", sagt Dr. Ulrich Bausch, Geschäftsführer der VHS Reutlingen und neuer Vorsitzender des dreiköpfigen ehrenamtlichen Aufsichtsrates. Als Privatmensch und Gründungsmitglied von "Kamino" denkt er dabei an Filme der "Nouvelle Vague" oder an thematische Reihen. "Qualität im Programmkino ist weit mehr als Unterhaltungsindustrie. Das hat etwas mit Hochkultur zu tun. Ein Programmkino halte ich für eine wichtige Ergänzung im Kulturangebot der Stadt Reutlingen. Ich freue mich, dass ich gefragt worden bin." Zur Gründungsversammlung im alten Kali-Kino konnte Bausch nicht anwesend sein, weil der VHS-Aufsichtsrat zeitgleich tagte. Und: Bausch sitzt als Privatmensch im Aufsichtsrat der gemeinnützigen Genossenschaft. Dennoch: "Die VHS spielt beim Bildungsaspekt des Programmkinos mit herein."

Filmfachmann Der Name Gerhard Steinhilber ist in Reutlingen seit 30 Jahren mit Bundeshalle, Kali und Open-Air-Kino verbunden. Beruflich ist der gebürtige Nürtinger in der Geschäftsführung der EM-Filmtheaterbetriebe in Stuttgart engagiert - also ganz nah dran: "Es gibt ein Riesenangebot an anspruchsvollen Filmen. Das ist Arbeit." Als einer von drei Aufsichtsräten im "Kamino" spürt er den Rückenwind der Genossen und den Bedarf: "Wir besetzen in Reutlingen eine Nische. Der Zuspruch querbeet, nicht nur von Kulturschaffenden, zeigt, dass wir breit verwurzelt sind." Den Mindestanteil je Genossenschafts-Mitglied in Raten auszuschreiben, macht seiner Ansicht nach Sinn. Es bezieht Menschen mit ein, "die nicht gerade mal 200 Euro übrig haben. Die wollen wir erreichen." Dritter im ehrenamtlichen Team des Aufsichtsrats ist der Reutlinger Notar im Ruhestand, Christian Barth.

Ein Traumstart
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel