Dettinger Vortrag zum Endgericht

SWP 28.03.2012

Die Dettinger Vortragsreihe "Glaube hat Gründe" endet heute mit einem weiten Ausblick in die Zukunft. Die neutestamentlichen Autoren wissen alle von einem Gerichtshandeln Gottes am Ende der Zeiten. Sie unterscheiden sich jedoch sehr in der Art der Schilderung. Die einen sprechen von apokalyptischen Katastrophen, die anderen erinnern in ihrer theologischen Argumentation eher an einen nüchternen Gerichtssaal. Noch weniger zu vereinheitlichen sind die Unterschiede im Blick auf den Ausgang jenes göttlichen Endgerichts. Was bleibt übrig: Himmel und Hölle - oder Gott allein? Gibt es einen doppelten Ausgang oder eine sogenannte "Allversöhnung"? Der Tübinger Neutestamentler Dr. habil Hans-Christian Kammler spricht darüber ab 20 Uhr im Gemeindezentrum Christuskirche in Dettingen-Buchhalde. Der Eintritt ist frei.