Tübingen Vor der Premiere: Störtebekers Sohn am LTT

Tübingen / SWP 26.09.2012

Das Kinder- und Jugendtheater (KJT) am LTT startet mit einer Uraufführung in die neue Spielzeit - heute, Mittwoch, 26. September, 19 Uhr, mit "Störtebekers Sohn", einem Abenteuer-Erzähltheaterstück von Felix Schmidt für Zuschauer ab acht Jahren.

Ein Junge ist allein zu Hause, langweilt sich, und auch im Fernsehen läuft nichts Interessantes. Plötzlich wird in der Phantasie des Jungen das Sofa zum Piratenschiff, die Lampe zum Ausguck, der Teppich zur stürmischen Ostsee und er selbst zum tollkühnen Piraten. Als heldenhafter Freibeuter Klaus Störtebeker sticht er in See, um sein Leben im Kampf um Gerechtigkeit zu riskieren.

Störtebeker ist kein gewöhnlicher Pirat, sondern geriet selbst einst in die Fänge von Piraten und stieg von deren Gefangenem schließlich zu ihrem Anführer auf. Das Inszenierungsteam scheint prädestiniert zu sein für dieses Thema: Regisseur und Autor Felix Schmidt war als Kapitänssohn mit seiner Familie auf den Meeren der Welt unterwegs, bevor er in Tübingen vor Anker ging. Und Darsteller Henry Braun, der den Jungen verkörpert, ist auch im wirklichen Leben quasi Störtebekers Sohn: Sein Vater, der Schauspieler Norbert Braun, hat viele Jahre lang bei den Freilichtfestspielen auf Rügen die Rolle des berühmten Piraten gespielt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel