Ab Montag wird der Verkehr zähflüssig durch die Stadt fließen. Der Kreuzungsbereich Stuttgarter Straße/Nürtinger Straße wird aufgerissen.

Das hat mit den Arbeiten auf dem ehemaligen G&V-Areal zu tun, wo derzeit der neue Teil der Outletcity entsteht und Teile der Erms renaturiert werden.

Weil aber bislang ein Abwasserkanal im Bett der Erms liegt, muss dieser, auch aus wasserschutzrechtlichen Gründen, verlegt werden. Der neu zu verlegende Kanal wird an den in der Nürtinger Straße angeschlossen, was freilich ein aufwendiges Stück Arbeit darstellt.

Die Arbeiten dauern vier Wochen – Verkehrseinschränkungen und Umleitungen

In diesem Bereich kreuzt auch das mächtige Abflussrohr eines unter dem Kreuzungsbereich liegenden Regenüberlaufbeckens. Vier Wochen sind für die Arbeiten veranschlagt.

Während dieser Zeit ist der Verkehr stark eingeschränkt. Aus Richtung Lindenplatz kommend, kann an der Kreuzung nur noch rechts abgebogen werden.

Die Weiterfahrt in Richtung Stuttgart ist nicht möglich. Aus der Nürtinger Straße kommend, kann ebenfalls nur rechts abgebogen werden. Aus Richtung Stuttgart kommend geht an dieser Kreuzung freilich gar nichts. Außerörtlicher Verkehr wird über das Tangentenviereck abgefangen und umgeleitet.

Auch Besucher des Metziger Outlets betroffen – Digitale Parkleittafeln werden umprogrammiert

So gelangen Outletbesucher, die aus Richtung Stuttgart anfahren, über die B 312 und weiter über die Eichbergstraße ins Parkhaus. Wer aus Nürtingener Richtung kommt, fährt über die Noyonalle und den Auchtertknoten auf die Parkplätze oder Parkhäuser.

Nur einen Steinwurf weiter, im Bereich des Kauflands, wird zudem eine neue Mittelspannungsleitung verlegt, wozu die Stuttgarter Straße ebenfalls aufgerissen wird. Je nach Stand der Arbeiten wird es nicht möglich sein, von der Stuttgarter Straße in die Sannentalstraße zu gelangen.

Die Holy AG wird für die Zeit der Baumaßnahmen die digitalen Parkleittafeln umprogrammieren, damit Outletkunden nicht in der Stuttgarter Straße stehen, umdrehen müssen und Staus verursachen.

Das könnte dich auch interessieren:

Auch der Busverkehr ist betroffen


Während der Baumaßnahme kann die Stuttgarter Straße ab Einmündung Sannentalstraße in Fahrtrichtung Lindenplatz und Nürtinger Straße nicht befahren werden. Vom Lindenplatz können die Verkehrsteilnehmer über die Wilhelmstraße bis zum Baufeld fahren.
Die Weiterfahrt von dort ist nur in die Nürtinger Straße möglich. Die Stuttgarter Straße in Fahrtrichtung B 312 / Rommelsbach ist komplett gesperrt. Aus der Nürtinger Straße kann nach rechts in die Stuttgarter Straße Richtung B 312 / Rommelsbach gefahren werden. Die Fahrbeziehung Nürtinger Straße-Lindenplatz ist ebenfalls gesperrt.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich vier Wochen.  Sie beginnen im Kreuzungsbereich zur Nürtinger Straße, dabei muss die gesamte Stuttgarter Straße gequert werden. Dazu muss die Stuttgarter Straße auf der Höhe des Gebäudes Nr. 29 gesperrt werden.  Im Zuge der Sperrung werden weitere kleinere Baumaßnahmen im nahen Umfeld der Kanalbaumaßnahme durchgeführt.Der überörtliche Verkehr wird über die B 312 und B 28 bzw. über die Nordtangente und die B 313 umgeleitet. Die Umleitung ist ausgeschildert. Da parallel zu den Kanalarbeiten auch noch kleinere Baumaßnahmen auf Höhe Kaufland durchgeführt werden, ist bauablaufbedingt während einer Woche die Zufahrt von Stuttgarter Straße in die Sannentalstraße nicht möglich.

Der genaue Zeitpunkt wird noch bekanntgegeben. Durch die Sperrung und Umleitungen sind auch mehrere Buslinien betroffen. Während der Baumaßnahmen werden die Haltestellen „Stadtwerke“, „Friedrich-Herrmann-Platz“, „Rathaus“ und „Hallenbad“ in Richtung Bahnhof nicht angefahren.

In stadtauswärtiger Richtung werden die Haltestellen bedient. Auf die Ersatzhaltestellen „Gewerbeschule“ (für „Stadtwerke“ und „Friedrich-Herrmann-Platz“) sowie „Bahnhof“ (für „Rathaus“ und „Hallenbad“) wird verwiesen. Die Linien 197 und 203 fahren über die Max-Eyth-Straße und Bohlstraße Richtung Bahnhof.

Die Linie 202 kann in Fahrtrichtung „Harthölzle“ die Haltestellen „Lindenplatz“, Säbühl“ und „Hölzleweg“ nicht anfahren. In Fahrtrichtung Innenstadt entfallen die Haltestellen „Weiherstraße“, „Rathaus“ und „Hallenbad“. Stattdessen werden die Haltestellen „Max-Planck-Straße“, „Fasanenweg“ und „Sudetenstraße“ in Fahrtrichtung Bahnhof bedient.