Metzingen/Nürtingen Verkehr wird umgeleitet

SWP 04.10.2014

Ab Montag, 6. Oktober, gehen die Erschließungsarbeiten des Gewerbegebiets Großer Forst in eine neue Phase. Bis voraussichtlich Mitte Dezember wird die Zufahrt zum Gewerbegebiet eingerichtet. Diese Phase nutzt das Regierungspräsidium, um zeitgleich eine grundlegende Sanierung der B 313 vorzunehmen. Der Fahrbahnaufbau wird abgetragen und der Untergrund erneuert. Danach erfolgt der Neuaufbau der Straße mit dem Aufbringen der Asphaltdecke.

Im Bereich zwischen der Kreuzung zum Rammerthof und der Kreuzung Südtangente wird die B 313 daher einseitig stadteinwärts gesperrt. Der Verkehr aus Richtung Metzingen nach Nürtingen wird weiträumig über die B 312 und B 297 umgeleitet. Stadtauswärts bleibt die Fahrspur ebenso wie die Zufahrt zur Straße "Im Breiten Löhle" und der Schlesierstraße frei.

Vor den Feiertagen soll die stadteinwärts führende Fahrspur wieder freigegeben werden, um die Belastung für die Autofahrer so gering wie möglich zu halten. Da die Sanierung stark witterungsabhängig ist, könnte sie zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht abgeschlossen sein. Eine Beibehaltung beider Fahrtrichtungen mittels einer Ampelschaltung scheidet aus. Berechnungen haben ergeben, dass sich bereits nach einer Stunde Betrieb ein Rückstau in beiden Richtungen von rund sechs Kilometern ergeben würde, der in andere Kreuzungsbereiche hineinreichen und damit einen Zeitverlust von mehr als einer Stunde bedeuten würde.