Am Donnerstagmittag, gegen 12.30 Uhr, befuhr eine Citroen-Berlingo-Fahrerin die B27 von Stuttgart Richtung Tübingen. Zwischen der Aichtalbrücke und der Anschlussstelle Walddorfhäslach, am Ausgang einer Linkskurve, kam die Fahrerin nach rechts auf den Standstreifen und das dortige Bankett. Beim Gegenlenken verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und schleuderte über die Fahrbahn in den Straßengraben, wo sich ihr Fahrzeug überschlug und entgegen der Fahrtrichtung auf dem Dach in Endlage kam.

B27 Sperrung: Unfallverursacherin ins Krankenhaus gebracht

Die Fahrerin zog sich hierbei noch nicht näher bekannte Verletzungen zu und wurde von einem Rettungsdienst und Notarzt in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehr Filderstadt war mit einem Fahrzeug und sechs Mann an der Einsatzstelle. Die Straßenmeisterei reinigte die Fahrbahn.
Die Polizei war mit zwei Streifenwagen an der Einsatzstelle, ein Streifenwagen, sicherte etwa 300 Meter im Kurvenbereich die Unfallstelle bereits ab, sodass es keinen Folgeunfall gab. Die B27 war während des Einsatzes halbseitig gesperrt. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen und abgeschleppt werden.