Ab Montag, 18. Februar, muss die Ulmer Straße ab Ecke Schloßstraße bis Ecke Eisenbahnstraße voll gesperrt werden. Um die Sperrungszeit möglichst kurz zu halten, werden gleichzeitig drei Maßnahmen realisiert: Ecke Schloßstraße wird zuerst ein Kran einer privaten Baumaßnahme abgebaut. Im Anschluss finden dort für die Stadtwerke Metzingen unterirdische Leitungsarbeiten statt.

Gleichzeitig werden zwischen Schwanengässle und Eisenbahnstraße die letzten Arbeiten der Sanierung und Leitungsarbeiten der Ulmer Straße durchgeführt. Auch hierfür muss die Fahrbahn gesperrt werden, allerdings wird vorerst noch die Ausfahrt aus der Marienstraße über die Ulmer Straße Richtung Neuhausen möglich sein. Das Ende der Vollsperrung ist für den 8. März geplant, könnte sich aber bei widrigen Umständen noch bis zum 15. März verschieben. Der Verkehr wird großräumig umgeleitet.

Das könnte dich auch interessieren: