Der Täter klingelte gegen 0.30
Uhr an der Eingangstür. Als die allein anwesende Nachtschwester die Tür öffnete, drängte der maskierte und mit einer Pistole bewaffnete Mann die 66-Jährige in ein Zimmer, bevor er das Mobiliar in den Räumen durchsuchte.

Täter erbeutet Bargeld und flüchtet - Hubschrauber im Einsatz

Mit einem dreistelligen Bargeldbetrag flüchtete der Unbekannte. Das Opfer alarmierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der neben etlichen Streifenwagenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, verlief bislang negativ.

Nachtschwester unverletzt - Ermittlungen aufgenommen

Die 66-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst und einem Notarzt untersucht, war aber unverletzt geblieben. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.

Täterbeschreibung:

Der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Täter wird als:

● 175 - 180 cm groß
● schlanker bis schlaksiger Statur beschrieben.
● Er war komplett schwarz gekleidet
● trug helle Stoffturnschuhe
● sprach hochdeutsch

Polizei bittet um Mithilfe

Zeugen, denen in der Nacht zum Mittwoch oder auch zu einem früheren Zeitpunkt etwas Verdächtiges aufgefallen ist, die in der Nähe der Einrichtung eine verdächtige Person gesehen haben oder sonstige Hinweise auf den unbekannten Räuber geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07123/924-222 zu melden.