Hülben Trinkwasser vor Gebrauch abkochen

Im Hülbener Trinkwasser sind Verunreinigungen gefunden worden.
Im Hülbener Trinkwasser sind Verunreinigungen gefunden worden. © Foto: Lino Mirgeler/dpa
Hülben / swp 01.09.2018

Am Samstagmittag hat die Gemeindeverwaltung Hülben bekannt gegeben, dass bei einer Routinekontrolle eine „mikrobiologische Grenzwertüberschreitung“ festgestellt wurde. Nach Rücksprache mit dem Kreisgesundheitsamt wird das Wasser ab sofort zusätzlich gechlort, was zu einer leichten Geruchs- und Geschmacksveränderung führen könne, heißt es in einer Mitteilung. Gesundheitliche Bedenken durch das Chlor seien nicht angebracht.

Dennoch sollte das Trinkwasser vor Gebrauch abgekocht werden, bis weitere Untersuchungsergebnisse vorliegen. Gar nicht verwenden sollte man es zur Zubereitung von Säuglingsnahrung. Das Wasser sollte einmalig aufsprudelnd aufgekocht und danach mindestens zehn Minuten abgekühlt werden. Nicht nur das zum Trinken gedachte Wasser, auch Wasser zum Kochen, zum Zähne putzen oder zum Reinigen offener Wunden sollte abgekocht sein. Für weitere Anwendungen wie Toilettenspülung ist keine Aufbereitung des Wassers notwendig. Außerdem eignet sich abgekochtes Wasser nicht für Aquarien.

Gemeinde und Landeswasserversorgung sind bemüht, die Wasserqualität ihne zusätzliche Desinfektion so schnell wie möglich wieder herzustellen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel