Tradition Sonnwendfeier beim Schützenverein Urach

Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote.
© Foto: Alexander Thomys
Bad Urach / 22. Juni 2019, 23:04 Uhr

Rund 150 Besucher kamen am Samstagabend zur traditionellen Sonnwendfeier des Schützenvereins Urach. Den Auftakt zur Unterhaltung der Gäste am Schützenhaus machte der Fanfarenzug, der mit seinen Fahnenschwingern und seinen Musikanten beeindruckte. Anschließend wurde die Sommersonnenwende mit Böllerschüssen gefeiert, wobei auch drei historische Kanonen zum Einsatz kamen. Den Abschluss bildete dann das Sonnwendfeuer: Rund 10 Festmeter Holz gingen dabei in Flammen auf. Ein ausführlicher Bericht folgt in einer der kommenden Ausgaben des Metzinger-Uracher Volksblattes, der Reutlinger Nachrichten und dem Münsinger Alb Bote. (ath)