Metzingen Tradition mit Schellenbaum

Der Spielmannszug tischt Schlachtplatte und Rahmkuchen auf.
Der Spielmannszug tischt Schlachtplatte und Rahmkuchen auf. © Foto: Angela Steidle
Metzingen / ANGELA STEIDLE 01.10.2014
Wenn es im kommenden Frühjahr bei der Freiwilligen Feuerwehr in Metzingen neue Uniformen gibt, wird auch der Spielmannszug neu ausgestattet. Am Sonntag gabs zunächst mal Schlachtplatte.

Die Herbstfeier des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr Metzingen in der Festkelter, mit deftiger Schlachtplatte, Ripple, Zwiebel- und Rahmkuchen und am Nachmittag selbstgebackenen Kuchen zur Musik befreundeter Vereine, ist in Metzingen so etwas wie ein Geheimtipp. Da wird schon mal das Geschirr von Zuhause mitgebracht - zum Einpacken des Essens für den nächsten Tag.

Die Stimmung in der Festkelter war am Sonntag zu den Klängen des Musikvereins Mägerkingen, des befreundeten Spielmannszugs aus Göppingen, der Jugendkapelle Grafenberg-Riederich und den erfahrenen Kollegen vom Musikverein Riederich familiär. Hinter der Theke kümmerte sich Rosalia Kiraly ums eingelegte Kraut aus der Gulaschkanone und der Rest der Metzinger Feuerwehr-Musiker und deren Angehörige ums Schweinefleisch.

Nur etwa fünf oder sechs der Musiker sind bei der Freiwilligen Feuerwehr auch im Einsatzdienst. Die Metzinger Wehr pflegt als einzige im Landkreis die uralte musikalische Tradition von Querflöte, kleiner Trommel und Schellenbaum als eigene Unterabteilung. Ganz früher, erzählt Thomas Schira, sind die Kameraden vom Horn der Spielmänner zum Brand alarmiert worden. Einige der Mitglieder sind schon länger als 50 Jahre dabei und würden sich über Nachwuchs freuen: "Freude an der Musik und ein Mindestalter von etwa zwölf Jahren sind die einzigen Voraussetzungen dafür", sagt der Vorstand, "die Noten, Instrumente und die Uniform stellt die Feuerwehr. Die Lehrgangsinhalte und die Struktur der musikalischen Ausbildung sind die gleiche wie bei der Musikkapelle. Das wird gegenseitig anerkannt."

Schnuppern kann man jederzeit: zu den Proben immer dienstags ab 20 Uhr im Feuerwehr-Gerätehaus bei der Martinskirche. Die Musikalische Leitung teilen sich Thomas Schira und Ulrich Nagengast.