Der Verein der Hundefreunde Metzingen ist nicht nur ein Sporthundeverein, der seine Mitglieder innerhalb des Vereines als Trainer und Ausbilder fortbildet und unterstützt. Der Verein unterstützt seine Mitglieder auch dann, wenn sie außerhalb des Vereinsgeschehens tolle Arbeit mit dem Hund leisten. Dies sieht man vor allem an dem Beispiel von Nicole Allmendinger. Diese absolvierte nämlich 2018 mit ihrem Border Collie Polar erfolgreich die Therapiehundeausbildung.

Der Verein unterstützt sie nunmehr dadurch, dass sie die Platzanlage außerhalb der Trainingszeiten für dieses Projekt nutzen darf.

Therapiehund Polar

Seither arbeitet Nicole Allmendinger mehrmals die Woche erfolgreich mit einigen Kindern und hilft ihnen, durch diese tiergestütze Therapie ihren Alltag leichter annehmen zu können und unbeschwerter durch das Leben zu gehen. Die Wirkung dieser Therapie ist schon seit einer Weile fachwissenschaftlich nachgewiesen, und so können die Vereinsmitglieder direkt miterleben, wie Polar ihnen dabei hilft, einfacher und freier zu kommunizieren, zu lernen, zu lachen und zu fühlen. Wer sich für die tiergestützte Therapie interessiert, kann sich bei der Diakonie-Sozialstation in Metzingen melden. Dort gibt es weitere Informationen zu diesem Thema.