Riederich Tennisclub feiert

Riederich / SWP 19.12.2015
Das traditionelle Gans-Essen des Tennisclubs war wieder bestens besucht. Für das humorvolle Rahmenprogramm war Karl Lacher verantwortlich.

Mehr geht nicht: Gut 70 Mitglieder, Freunde und Gönner der Tennisabteilung folgten kürzlich der Einladung von Vorstand Karl Lacher ins Tennisheim zum traditionellen Gans-Essen. Nach einem leckeren Gruß aus der Küche stimmte man sich mit einem Cremesüppchen auf den Hauptgang ein.

Doch zuvor begeisterten sich die Anwesenden zum wiederholten Mal an der von Karl Lacher vorgetragenen humorvollen Anweisung, wie ein alleinstehender Mann zu Hause eine Gans braten sollte, ohne dabei allzu viel Schaden anzurichten oder selbst Schaden zu erleiden. In diesem Zusammenhang erläuterte Karl Lacher, wie lange und bei welcher Temperatur eine Gans in der Bratröhre bleiben muss, damit sie wirklich zart auf den Tisch kommt. Auch das fachgerechte Zerlegen einer frisch gebratenen Gans wurde zelebriert. Damit waren alle Voraussetzungen erfüllt, um sich anschließend das wunderbar zart gelungene Hauptgericht munden zu lassen. Ein Dessert rundete das gesamte Menü ab. Zu vorgerückter Stunde bedankten sich Markus Zink und Herbert Schall bei Karl Lacher und seinen Helfern für den gelungenen Abend.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel