Kommunalpolitik Suche nach neuem Schultes

In Neckartenzlingen wird im November ein neuer Bürgermeister gewählt.
In Neckartenzlingen wird im November ein neuer Bürgermeister gewählt. © Foto: Archiv/Thomas Kiehl
PETER SWOBODA 20.07.2016
Das Unternehmen Bürgermeisterwahl in Neckartenzlingen hat Fahrt aufgenommen. Die Stelle ist nun öffentlich ausgeschrieben, die Bewerbungsfrist läuft.

Am 6. November sind die Neckartenzlinger Bürger aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu wählen (wir haben berichtet). Wer Bürgermeister in der Gemeinde an Erms und Necker werden will, hat seit Samstag und bis 14. Oktober, 18 Uhr  Gelegenheit, sich zu bewerben. Die Stelle ist öffentlich ausgeschrieben und die Ausschreibung enthält den Hinweis, dass der derzeitige Stelleninhaber sich nicht erneut zur Wahl stellt. Ganz so wie es der Gemeinderat beschlossen hat.

Noch im April hatte  es Spekulationen darüber gegeben, ob Bürgermeister Herbert Krüger sich vielleicht doch nochmal zur Wahl stellen würde. Doch Mitte April hat der Schultes unmissverständlich erklärt, dass er auf eine dritte Amtszeit verzichtet. Aufgekommen waren die  Spekulationen nach Krügers Parteiwechsel von der SPD, der er 21 Jahre lang angehörte, zur Alfa-Partei. Für diese hatte er erfolglos für den baden-württembergischen Landtag kandidiert.

Bezüglich der Bürgermeisterwahl bleibt Herbert Krüger nur noch das Amt des Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses. Damit Interessenten am Posten des Bürgermeisters gleich wissen, woran sie sind, steht in der Stellenausschreibung: „Die Gemeinde Neckartenzlingen ist Sitz des Gemeindeverwaltungsverbands Neckartenzlingen mit den Gemeinden Altdorf, Altenriet, Bempflingen, Neckartailfingen, Neckartenzlingen und Schlaitdorf sowie eines Schulzentrums mit Grundschule, Werkrealschule, Realschule und Gymnasium für rund 1800 Schüler.“ Das ist imposant.

Nun darf man also gespannt sein, welche Kandidaten  sich davon angesprochen fühlen.