Erwartungsvolle Blicke gab es kürzlich im Bempflinger Kindergarten Hanflandweg, und zwar in Richtung einer nachtblauen Sternendecke, unter der ein hochwertiges Sachgeschenk von der Jürgen Brixner Stiftung bis zum offiziellen Übergabetermin verborgen war.

Die Kleinen staunten nicht schlecht, als dann eine Holz-Rampe mit Autos, eine Waschmaschine und ein Frisiertisch aus Holz zum Vorschein kamen als Spielzeuge mit Lerneffekt und praktischem Nutzen. Für solche Wünsche ist im normalen Etat kein Geld vorhanden. Genau deswegen hilft die Stiftung, die Jürgen Brixner zusammen mit seiner Frau vor elf Jahren gründete.

Sie vergibt dem Stiftungszweck - es geht um den Bau und Betrieb von Kindertagheimen und die Unterstützung derartiger Einrichtungen - entsprechend ihre Erträge und Spenden in Form von Sachgeschenken.

Das können Zusatzausstattungen für eine Kleinkindgruppe ebenso sein, wie eine Werkbank, Spielgeräte, zusätzliches Unterrichtsmaterial zum Beispiel für Legasthenikerklassen oder besondere Ausstattung für Theateraufführungen und Musikgruppen.

Es geht dabei nicht um Riesensummen für wenige sondern um praktische Sachgeschenke für möglichst viele Spendenempfänger.

Sponsoren unterstützen dabei ebenso wie Zustiftungen und Spenden. Von den Einnahmen in einem Stuttgarter Parkhaus wird jeweils ein Anteil gespendet, so dass trotz niedriger Zinsen für das Stiftungskapital solche Sachgeschenke wie im Kindergarten Hanflandweg im Wert von rund 1100 Euro nach wie vor möglich sind. Natürlich bedankten sich die Kleinen auf ihre Weise: Mit Liedern und leuchtenden Augen beim Ausprobieren der Geschenke.

Info Weitere Informationen unter www.juergenbrixnerstiftung.de