Was wäre wohl am Sonntag auf den Rad- und Feldwegen zwischen Bad Urach und Metzingen los gewesen, hätte ein Virus namens Corona nicht im März diese Pandemie ausgelöst? Vielleicht hätte es beim Ermstalmarathon eine neue Rekordteilnahme gegeben? Vielleicht wäre die Strecke jemand so schnell gelaufen wie noch nie?

Start im Diegele

All das weiß niemand. Sicher indes ist, dass sich anlässlich des ausgefallenen Ermstalmarathons am Sonntag zahlreiche Läufer im Bad Uracher Diegele-Stadion getroffen haben, um wenigstens die zehn Kilometer nach Metzingen zu rennen. Nicht unter Wettkampfbedingungen, denn Abstandsregeln ließen einen Massenstart gar nicht zu. Spaß gemacht hat es den Läufern dennoch.