Fitness Start von „Ermstal, da läuft was“

Metzingen / Von Peter Kiedaisch 14.03.2018

Die Auftaktveranstaltung zu „Ermstal, da läuft was“, einer Aktion der SÜDWEST PRESSE, hat am Dienstagabend gezeigt, wie sportbegeistert die Menschen in der Region sind. 150 Interessierte kamen in die Metzinger Festkelter, um sich über die dreimonatigen Kurse für Läufer und Nordic Walker zu informieren. Vielleicht liegt es auch an der Jahreszeit. Zu verlockend harmlos liegt der Winter in seinen letzten Zügen. Da wollen doch alle raus in die Natur. Dann sieht man sie wieder. Frauen und Männer in bunter Sportkleidung, die scheinbar mühelos dahingleiten und alles hinter sich lassen: Straßen, Bäume, Feldwege, Wiesen, Gedanken. Nur zu gerne würde man es ihnen gleichtun, die Crux daran: Die sind alle fit wie ein Turnschuh.

Unsere Aktion richtet sich an all die, die auch gerne fit wären. Fit genug, um ebenfalls die süße Luft des Frühlings einsaugen und dabei das Werden der Natur aus den Augenwinkeln heraus beobachten wollen. „Ermstal, da läuft was“ macht fit. Das hat die Auftaktveranstaltung deutlich gemacht. Spätestens als Redakteurin Christina Hölz die vermischt im Publikum sitzenden Veteranen dieser noch jungen Aktion nach vorne auf die Bühne gebeten hat. Sie waren zu erkennen an den giftgrünen T-Shirts, die vergangenes Jahr an die Teilnehmer ausgegeben wurden. Einen von ihnen, Robert Janz aus Kohlberg, sollte man eigentlich abformen, in Bronze gießen und vor dem Gebäude unseres Verlags als Statue aufstellen. Er gehörte vor drei Jahren, als wir erstmals unsere Leser zum Laufen aufgerufen hatten, zu den absoluten Anfängern. Die melden sich nämlich auch an. Und dass sie bei den Trainern der TuS Metzingen (sind für die Läufer zuständig) und bei denen der Skizunft Metzingen (kümmern sich um die Nordic Walker) gut aufgehoben sind, beweist eben jemand wie Robert Janz. Vor drei Jahren wog er 40 Kilo mehr, und als er vor drei Jahren beim Trainingsauftakt von „Ermstal, da läuft was“ im Otto-Dipper-Stadion seine erste Runde drehte, war er einer von denen, die einen Teil der Runde gehen mussten. Drei Jahre später gehört er zu denen, die sich über die Aktion unserer Zeitung hinaus privat wöchentlich zwei Mal zum Training treffen und kürzlich sogar die vier Winter-Läufe der Albgold-Trophy absolviert haben. Zehn Kilometer schafft er lächelnd in einer Zeit deutlich unter 60 Minuten, und wenn er es genau wissen möchte, kann er auch die 50-Minuten-Marke anvisieren. Darüber hat er während der Auftaktveranstaltung berichtet.

Abnehmen ist freilich nicht das Ziel des Laufkurses. Möglicherweise ist eine Gewichtsabnahme eine angenehme Begleiterscheinung, aber wer langfristig schlank werden und bleiben möchte, sollte schlicht und einfach an der Ernährung einige Stellschrauben neu justieren, wie die AOK-Expertin Dr. Ute Streicher erläuterte. „Ungesunde Lebensmittel gibt es nicht“, dozierte sie vor den verdutzen Zuhörern, die die üblichen Verdächtigen als mögliche Gefahren für Leib und Leben erwarteten, Zucker etwa oder Fett. „Auf die Menge kommt es an.“ Ihr Rat: Von allem essen, wonach einem gelüstet. Aber eben keine ganze Tafel Schokolade, sondern ein kleines Stück, eben keine Tüte Chips, sondern eine Handvoll.

Der Trainer der TuS-Handball-Bundesligaspielerinnen, René Hamann-Boeriths, hat darauf eine andere Sicht. „Wenn ich zehn Kilo abnehmen möchte, esse ich keine Handvoll Chips: Wenn ich Chips esse, ist die ganze Tüte leer.“ Deswegen rät er zum konsequenten Verzicht. Ziele, sagt er, müssen glasklar definiert und vor allem realistisch sein. Wenn dann noch Gruppendynamik dazu kommt, wie bei der Aktion „Ermstal, da läuft was“, dann muss es ja klappen. Obwohl, wie der 110-fache dänische Handball-Nationalspieler auch Wasser in den Wein der Läufer goss: „Ich habe Respekt vor Euch. Dass Ihr laufen könnt ohne Ball.“

Also: Schnell noch anmelden. Am Dienstag geht es los.

Noch kann man sich anmelden

Anmelden kann man sich unter „www.swp.de/metzingen“. Anmeldeschluss ist der Freitag, 16. März. Trainingsauftakt ist Dienstag, 20. März, im Otto-Dipper-Stadion.

Die Läufer treffen sich um 19 Uhr. Die zweite Trainingseinheit ist donnerstags (Walker) und freitags (Läufer) jeweils um 19 Uhr. Das Training der Läufer übernehmen wieder Übungsleiter der TuS-Leichtathletikabteilung, das der Nordic Walker übernehmen Übungsleiter der Skizunft Metzingen. Die Teilnahmegebühr beträgt 49 Euro, dazu gibt es ein Teilnehmer-T-Shirt, erstmals auch im Damenschnitt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel