Metzingen Stadtmusikdirektor Bruno Seitz ist ab 1. Oktober Leiter der Musikschule

Bruno Seitz wird neuer Leiter der Musikschule Metzingen. Foto: Thomas Kiehl
Bruno Seitz wird neuer Leiter der Musikschule Metzingen. Foto: Thomas Kiehl
Metzingen / PETER SWOBODA 25.09.2012
Als Nachfolger von Heinrich Großmann ist Stadtmusikdirektor Bruno Seitz neuer Leiter der Musikschule Metzingen. Auf unbekanntes Terrain begibt er sich dabei freilich nicht, war er doch seit fünf Jahren Vizechef.

In den vergangenen 16 Jahren hat sich die Musikschule unter der Leitung von Heinrich Großmann zu einer Einrichtung mit hohem Niveau entwickelt. Nachdem sich Großmann aus privaten Gründen von Metzingen verabschiedet, übernimmt sein bisheriger Stellvertreter, Stadtmusikdirektor Bruno Seitz, ab 1. Oktober das Ruder.

Das vordergründige Ziel des 46-Jährigen ist es, zunächst einmal das hohe Niveau der Musikschule zu halten - und das ist nicht wenig, wie Bruno Seitz weiß. Denn es kommen einige Herausforderungen auf die Musikschule zu. "Die Gesellschaft", sagt Bruno Seitz, "verändert sich und mit ihr die Schullandschaft. Und darauf müssen wir als Musikschule reagieren." Da sind die Schüler mehr oder weniger den ganzen Tag an ihrer Schule, weshalb die Musikschule versuchen muss ihre Angebote vor Ort zu machen. "Dafür", so Seitz weiter, "müssen wir natürlich mit jeder Schule einzeln verhandeln." Allein diesbezüglich kommt viel Arbeit auf den 46-Jährigen zu, denn die Bestellung eines Stellvertreters steht noch aus.

Die inhaltliche Ausrichtung der Musikschule möchte Bruno Seitz ebenfalls überdenken. Die eine oder andere Veranstaltung, die es in der Vergangenheit gab, wird es möglicherweise künftig nicht geben. Dazu gehört auf jeden Fall das Engagement bei der Musikwoche im namibischen Swakopmund. "Das war eine Angelegenheit Großmanns", sagt Seitz dazu. Dagegen will er unbedingt an dem Seminar "Sprache und Musik" zusammen mit der Musikschule in der französischen Partnerstadt, Noyon festhalten. "Das ist eine ganz bedeutende Sache", so Bruno Seitz.

Es ist für den 46-Jährigen ganz wichtig, dass das Kollegium hinter der Aktivität der Musikschule steht. Es gilt für ihn zu hinterfragen, welche Angebote auch in Zukunft sinnvoll sind. Auf die Fahne geschrieben hat sich Bruno Seitz die Förderung von Musikschülern in der Spitze, aber gleichermaßen in der Breite. Außerdem möchte er die Zusammenarbeit mit anderen musiktreibenden Einrichtungen ausweiten. "Wir möchten", so der Musikschulleiter, "die Laienmusik in Metzingen mitprägen. Das Potenzial dazu haben wir." Dazu gehört für ihn auch eine Beteiligung der Musikschule etwa an Open-Air-Veranstaltungen auf dem Kelternplatz.

Geht es nach Bruno Seitz, soll die Musikschule Metzingen in Zukunft noch mehr als bisher von seinem Amt als stellvertretender Landesmusikdirektor profitieren. Die guten Kontakte zum Landesverband sollen Metzingen nutzen. Sein Engagement dort hat man im Hause schon diskutiert und für gut befunden. Gleiches gilt für seine Tätigkeit bei "Jugend musiziert", wo er im Organisationsgremium sitzt.

Wesentlich kürzer treten wird der studierte Posaunist (im Nebenfach Klavier) freilich, was seine Tätigkeit als Dirigent bei diversen Musikkapellen in Metzingen und Umgebung betrifft. "Das lässt sich", so Bruno Seitz, "im bisherigen Maße nicht mehr aufrechterhalten.

Die Musikschule Metzingen

Die Musikschule Metzingen betreut insgesamt knapp 1200 Schüler.

Für qualifizierten Unterricht sorgen rund 40 Lehrer.

Der Startschuss fiel im Oktober 1969 mit 350 Kindern.

 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel