Für Marcel Steinkämper war es ein Auf und Ab bei der Deutschen Meisterschaft in Mellrichstadt. Nach einem hervorragenden Start in der ersten Disziplin folgte ein Durchhänger an der Stock Saw – wegen eines technischen Fehlers sammelte der Mindener keine Punkte an der Motorsäge. Davon ließ sich der Rookie allerdings nicht beirren und machte dort weiter, wo er begonnen hatte: In den übrigen drei Disziplinen, bei denen er noch mit einem neuen nationalen Rookie-Rekord an der Single Buck glänzte, schaffte der 24-Jährige die Tagesbestzeiten und überflügelte damit seine Konkurrenz.
„Der Tag hatte seine Höhen und Tiefen, in muss mich einfach weiter verbessern. Aber der Titel war ein sehr großer Schritt und ich wollte ihn unbedingt gewinnen – ich bin sehr froh darüber. Für mich geht es jetzt bei den internationalen Wettkämpfen weiter und dann sehen wir, ob ich auch dort bestehen kann“, blickt der strahlende Sieger schon auf die nächsten Aufgaben. Und auch für die nächste Saison hat der Nachwuchs-Champion einen klaren Plan: „Das Ziel ist dann der Aufstieg zu den Pros.“
Nicht weniger spannend verlief die Deutsche Meisterschaft der Damen: Vor der letzten Disziplin lagen alle drei Teilnehmerinnen nach Punkten gleichauf. Am Underhand Chop waren es dann lediglich drei Sekunden, die Nina Pokoyski der späteren Zweitplatzierten Nadine Münzenmaier voraushatte, und somit die Deutsche Meisterschaft zugunsten der Marburgerin entschieden: „Der Wettkampf heute lief sehr gut für mich, vor allem die Stock Saw, obwohl das nicht meine Paradedisziplin ist. Vor allem habe ich aber meinen Titel verteidigt und das ist die Hauptsache!“
Trotz des denkbar knappen Endergebnisses war auch die neue Vizemeisterin zufrieden: „Ich will immer mein Bestes geben und bin an meine Grenzen gegangen. Zudem hatte ich einen guten Auftakt an der Stock Saw, die Single Buck war dann etwas unglücklich. Der Underhand Chop war am Ende wieder sehr gut und die Vizemeisterschaft dann die Krönung. Aber der Meistertitel bleibt mein Ziel und daran werde ich hart arbeiten.“

Danny Martin siegt bei Ford Ranger Cup der Pros

Einen Tag zuvor sind bereits die Pros beim Ford Ranger Cup angetreten. Dort sicherte sich der amtierende Deutsche Meister Danny Martin den Sieg vor Stefan Stark und Steffen Graf.
Das Highlight der nationalen Sportholzfäller-Saison steigt dann am 21. August: Im Amphitheater Gelsenkirchen kämpfen die besten zehn Sportholzfäller des Landes endlich auch wieder mit Zuschauern vor Ort um die Stihl Timbersports Deutsche Meisterschaft 2021 der Pros. Der Vorverkauf für den spektakulären Wettkampf startet in Kürze.