Zwei heftige Monate stehen den Pendlern und Autofahrern bevor. Wegen Belagsarbeiten wird eine der Hauptachsen in Metzingen, die B 313 vom Auchtertknoten bis zum Ortseingang Grafenberg, in mehreren Bauabschnitten voll gesperrt. Der überörtliche Verkehr soll zwar großräumig abgefangen und umgeleitet werden, dennoch dürfte es auf den Metzinger Straßen eng werden.

Die B 313 muss dringend erneuert werden, das Regierungspräsidium hat jetzt die einzelnen Bauabschnitte und die Umleitungen vorgestellt. Parallel zur Belagssanierung werden die Stadtwerke zudem in der Nürtinger Straße wichtige Gas- und Wasserleitungen erneuern, die Baumaßnahme dauert sogar bis Oktober. Während der gesamten Bauphase bleibt die Nürtinger Straße in diesem Bereich halbseitig gesperrt. Giancarlo Bragagnolo von den Stadtwerken sagt, es handle sich hier um eine ganz bedeutende Leitungs-Trasse der Stadtwerke. Weshalb man auch die Bauphase des Bundes nutzen wolle, um die wichtigen Arbeiten zu erledigen. "Die Arbeiten sind nicht ganz einfach."

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler betont, es sei gut, dass der Bund diese Sanierung auf der B 313 nun angehe. "Die Straße weist massive Schäden auf, Spurrillen und Verdrückungen", sagt Maik Thumm vom Regierungspräsidium Tübingen, das die Baustelle federführend leiten wird. Zudem wird im Zuge der Baumaßnahme als Lärmschutzmaßnahme so genannter Flüsterasphalt in der Nürtinger Straße und der Grafenberger Straße auf Höhe des Wohngebiets Neugreuth eingebaut.

"Es wird Belastungen geben und es wird zu Engpässen kommen", sagt Fiedler vorausblickend. Die Logistik sei jedoch ganz eng abgestimmt und man werde versuchen, die Belastungen so gering wie möglich zu halten. "Niemand freut sich über Verkehrsbehinderungen. Aber anders geht es nicht." Zwei kritische Bauphasen wurden bewusst in die Ferien gelegt.

Acht Bauabschnitte werden zwischen 2. Mai und 2. Juli eingerichtet, 40 000 Quadratmeter Fahrbahndecke auf vier Kilometer Länge abgefräst und erneuert. Die Bauabschnitte eins bis drei werden gleich ab Montag, 2. Mai, parallel angegangen, dann ist die B 313 vom Ortsrand Grafenberg über die Grafenberger Straße bis zur Einmündung des Bettlinger Weges in die Nürtinger Straße voll gesperrt. Die Bauphasen vier bis acht beginnen am 23. Mai und betreffen dann die gesamte Noyon Allee von der ehemaligen Samtfabrik bis zum Auchtertknoten. Die gesamte Strecke ist in diesen sechs Wochen voll gesperrt. Rund 1,6 Millionen Euro investiert der Bund in diese Erneuerungsmaßnahme, Stadt und Stadtwerke bezahlen rund 400 000 Euro für den Austausch von Versorgungsleitungen.

Die Erneuerungsarbeiten werden nur bis kurz vor Grafenberg durchgeführt, aus gutem Grund. Denn dort soll die zukünftige Auffahrt zur neuen B 313/Umfahrung Grafenberg gebaut werden. Betroffen von der Vollsperrung und den Straßenbauarbeiten sind neben Autofahrern und Anliegern vor allem auch der Rewe-Markt in der Nürtinger Straße und die gegenüberliegende Tankstelle. Zwar sei die Erreichbarkeit garantiert, sagt der Vertreter des Regierungspräsidiums. Jedoch wird gerade der Durchgangs- und Pendlerverkehr in diesen zwei Monaten wegfallen.

Info Während der Bauphase steht seitens des Regierungspräsidiums Dr. Daniel Hahn für Rückfragen zur Verfügung, Telefon: (0 70 71) 757-3078.

B 313: Bauarbeiten und Vollsperrungen zwischen 2. Mai und 2. Juli

Baustart: Montag, 2. Mai.

Bauphasen 1 bis 3 vom 2. Mai bis 22. Mai.

Vollsperrung: B 313 ab Ortsausgang Grafenberg bis Nürtinger Straße/Einmündung Bettlinger Weg. Gesperrt ist auch der Kreisverkehr.

Umleitung: überörtlicher Verkehr über die B 297 bis Neckartailfingen und dann über die B 312 bis Metzingen.

ÖPNV: Einschränkungen nur in der ersten Pfingstferienwoche, in der übrigen Zeit darf der ÖPNV die Baustelle befahren.

Bauphasen 4 bis 8 vom 23. Mai bis 2. Juli.

Vollsperrung: Zwischen dem Anschluss B 28 am Auchtertknoten (Paul-Lechler-Straße) bis zur Nürtinger Straße auf Höhe der alten Samtfabrik (jetzt Rewe-Markt).

Umleitung: der überörtliche Verkehr wird über die B 28 und B 312 auf die Nordtangente geleitet. Für den innerörtlichen Verkehr wird ebenfalls eine Umleitung eingerichtet. Auf der Umleitungsstrecke werden zwei provisorische Ampeln am Knotenpunkt B 312 und Nordtangente aufgebaut, um den Verkehrsfluss zu verbessern.

ÖPNV: In der zweiten Pfingstferienwoche endet die Buslinie 199 von Kohlberg in der Neuffener Straße.

Arbeiten der Stadtwerke: Die Bauarbeiten in der Nürtinger Straße zum Austausch von Gas- und Wasserleitungen beginnen voraussichtlich am 13. Juni und dauern bis Oktober. Die Nürtinger Straße wird in dem betroffenen Abschnitt über den gesamten Zeitraum halbseitig gesperrt. Der Verkehr in Richtung Grafenberg kann das Baufeld passieren, die Gegenrichtung wird über die Nordtangente umgeleitet.

SWP