Bildergalerie Sol Y Sombra – Das verrückte Hotel am Jakobsweg

Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Aus drei Generationen stammen die Darsteller der jüngsten Produktion.
© Foto: Mara Sander
Metzingen / 22. Januar 2019, 11:25 Uhr

Im Bonifatiussaal hat die Theatergruppe der Metzinger Kolpingsfamilie ihre Zuschauer auf eine Pilgerreise der kuriosen Art entführt: „Sol Y Sombra – das verrückte Hotel am Jakobsweg“ ist eine gelungene Verwechslungskomödie unter der Regie von Maximilian Knoll.