Viel geboten war am letzten Wochenende auf dem Lonsinger Kirchberg:, gemeinsam mit verschiedenen Partnern hatte die Deutsche Indianer Pionier Mission auf ihrem Gelände zugleich zu Männertag, Familienshow und Lonsinger Jugendtag eingeladen.

Den Auftakt durften in diesem Jahr die Männer machen: Nachdem sich die Kooperation mit den Männervesperteams aus St. Johann und Römerstein beim ersten Männertag 2016 bewährt hatte und die Veranstaltung sehr gut ankam, ging es am vergangenen Samstag  in die zweite Runde. Als Hauptredner war der Erlebniscoach Marcel Hager aus der Schweiz angereist. Der ehemalige ICF-Pastor ist Leiter der Männerbewegung „Der 4. Musketier“.

Ziel des Tages war die Ermutigung von Männern, im Vortrag ebenso, wie beim Axtwerfen, Wett-Sägen oder in den Seminaren zu Erziehung, Ehe,  Finanzen und vielem  mehr.  „Wir Männer haben viel um die Ohren, das Leben ist voll dicker Brocken – aber wenn wir uns die Zeit für Gemeinschaft nehmen, mit Gott und miteinander, stärkt uns das ungemein!“ ist sich Burkhard Heupel, Missionleiter der DIPM sicher. Um die 130 Männer von Schulpflichtigen  bis ins Rentenalter nahmen das Angebot gerne an.

Am 30. April luden das Evangelische Jugendwerk Bad Urach-Münsingen, die Evangelische Kirchengemeinde Gächingen-Lonsingen und die DIPM zur Familienshow ins große Zelt ein. Mit Luftballons und Humor nahmen Christoph Noll, Rosmarie Lorch und die FSJler vom Jahresteam die Kinder, Eltern und Großeltern mit in die Josephsgeschichte der Bibel. Weil Ungerechtigkeit, Neid, Druck und Verführung im Leben der Kinder vorkommen, sollte man auch solche „heißen Eisen“ anpacken und Lösungen aufzeigen, weiß Rosmarie Lorch aus ihrer Erfahrung in der Gemeindearbeit. Beim gemeinsamen Grillen, auf der Hüpfburg und den vielen Spielangeboten kam aber auch das gemeinsame Lachen nicht zu kurz.

Am 1. Mai fand tradtionell der Lonsinger  Jugendtag von DIPM und Api-Jugend statt. Nach einigen Jahren Pause hat sich auch der Jugendkreis Bernloch-Meidelstetten wieder als Veranstalter eingeklinkt und stellte das gut gelaunte Moderatoren-Duo Lea Belamala und Anka Mader. Für gute Stimmung im Zelt sorgten „soul devotion music“, die gemeinsam mit den 250 jungen Leuten ihren Glauben singend und tanzend feierten. In Seminaren  gings um Relevantes vom Verliebtseins bis zur Bewältigung von Lebenskrisen.