Metzingen Silberner Lebkuchen

PETER SWOBODA 01.02.2013

Erneut ist die Konditormeisterin Dorte Schetter für eines ihrer Produkte ausgezeichnet worden. Für ihren Elisen-Lebkuchen hat sie von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) eine Silber-Medaille erhalten. Bei der jüngsten internationalen Qualitätsprüfung für Brot und feine Backwaren der DLG haben Lebensmittelexperten die Qualität von insgesamt 3081 Erzeugnissen geprüft.

Um eine DLG-Prämierung zu erhalten, musste der Elisen-Lebkuchen umfangreiche Sensorik-Tests bestehen. Hierzu hat die DLG eine beschreibend-bewertende Prüfung entwickelt, die wissenschaftlich fundiert und international anerkannt ist. Neben Aussehen und Oberflächeneigenschaften wird auch die Struktur beurteilt. Bei den Merkmalen Geruch und Geschmack sind eine sorgfältige Rohstoffauswahl, eine optimale stoffliche Zusammensetzung (Rezeptur) sowie die Verarbeitung und Gestaltung ausschlaggebend.

Das Rezept ihres Elisen-Lebkuchens will Dorte Schetter nicht verraten, es ist geheim. Entstanden ist es nach jahrelangem Tüfteln und Ausprobieren. Die Silber-Medaille ist nicht die erste Auszeichnung, die Dorte Schetter von der DLG erhalten hat. Mittlerweile hat sie zwei Gold-, fünf Silber- und eine Bronze-Medaille errungen. Sollte sie dieses Jahr wieder eine Medaille holen, bekommt sie eine Extra-Auszeichnung.

Dorte Schetter wird immer bekannter. So war sie schon zwei Mal in der SWR-Sendung "Kaffee oder Tee" zu sehen, in der sie in nächster zeit öfter auftreten wird. Auch in "Sag die Wahrheit" war sie schon zu sehen.