Böhringen Schwungvoller Auftakt für Böhringer Sportwoche

Koordination, Konzentration, Kraft und Ausdauer: Die Kindergartenkinder konnten sich bei der Sportwoche einmal so richtig ausprobieren. Bei gemeinsamen Spielen war dann Action angesagt. 
Koordination, Konzentration, Kraft und Ausdauer: Die Kindergartenkinder konnten sich bei der Sportwoche einmal so richtig ausprobieren. Bei gemeinsamen Spielen war dann Action angesagt.  © Foto: Alexander Thomys
ALEXANDER THOMYS 23.07.2016
Die Böhringer Sportwoche ist im vollen Gange. Besonders schwungvoll ging es gleich zu Beginn zu: Die Kindergartenkinder kamen zum Sporteln.

Gespannt wartete Carolin Brandt am Donnerstag auf die Kindergartenkinder. „Das ist auch für mich ein Pilotprojekt“, erklärte die engagierte Übungsleiterin, die beim SV Böhringen normalerweise das Kinderturnen mit Grundschulkindern betreut. Nun sollten die Kleinen bei der Böhringer Sportwoche noch einpaar Jahre jünger sein. 30 Kinder und drei Erzieherinnen hatten sich angekündigt. „Das wird schon funktionieren“, blieb Brandt zuversichtlich. „Ich kenne ja fast alle, weil meine Kinder auch im Kindergarten sind“, erklärte die am Münsinger Gymnasium beschäftigte Lehrerin schmunzelnd. Doch als die Kinder die Halle stürmen, ist es mit der Ruhe erst einmal vorbei. „Das ist ein Gewusel“, stellte Brandt lachend fest.

Und auch wenn einige Kinder zunächst etwas zaghaft wirken, nach kurzer Zeit nahmen sie die von Brandt aufgebauten Bewegungsstationen in der Halle voll in Beschlag. Der Übungsleiterin des SVB ging es dabei um möglichst viele unterschiedliche Bewegungsmöglichkeiten – von der Koordination über die Kraft bis zur Kondition. Auf einem großen Gymnastikball etwa galt es, die Balance zu halten. Auch das Hüpfen auf einem Bein oder das Durchqueren eines kleinen Tunnels: All diese Bewegungsmöglichkeiten wollen gelernt und geübt werden. Wozu die Kinder nach Brandts Beobachtungen inzwischen viel zu selten Gelegenheit haben. „Das Über-Kopf-Arbeiten etwa gibt es heute kaum mehr“, bedauert die  engagierte Turnerin. „Früher gab es auf Spielplätzen noch Reckstangen“, nennt sie ein Beispiel. Heute seien Spielplätze dagegen oft so ausgelegt, dass die Kinder möglichst auch ohne Hilfe der Eltern sicher spielen könnten. Zum Auftakt der Sportwoche wollte Brandt den Kindern deshalb möglicht viele Impulse mitgeben.

Auch mit Alltagsgegenständen. Alte Dosen etwa lassen sich nicht nur prima stapeln, man kann auch auf ihnen balancieren. Und verschiedene Bälle in Papprollen zu balancieren, erfordert von den Kleinen viel Gefühl und Konzentration. Alles in allem: Ein bewegter Auftakt für die Sportwoche, die an diesem Wochenende ihren Abschluss findet – und bis dahin noch viel sportliches Programm bietet.

Das Programm der Sportwoche am Wochenende

Samstag, 23. Juli: 10 Uhr Tennis Schleifchenturnier; 13 Uhr Fußballspiel C-Jugend Römerstein gegen Westerheim; 15 Uhr Race for Two (Mountainbike-Rennen); 19 Uhr Beachvolleyball-Turnier; 20 Uhr DJ Peter T legt auf.

Sonntag, 24. Juli: 7 Uhr Mountainbike Sonnenaufgangstour; 10 Uhr Sportgottesdienst; 11 Uhr Fußball-Einlagespiele Bambini und F-Jugend; 15 Uhr Spiel ohne Grenzen; 18 Uhr gemeinsamer Ausklang der Sportwoche.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.sportwoche-boehringen.de.