Nach langjähriger Tätigkeit wurde Dietrich Böhringer, Berufsberater der Agentur für Arbeit, für sein großes Engagement mit dem Social Community Award der Schönbein-Realschule Metzingen geehrt. Dietrich Böhringer habe in besonderer Weise die Berufsorientierung an der Schule begleitet, teilt die Schule zur Begründung mit.
„Berufsberatungen wurden in Form von Sprechstunden regelmäßig auch unmittelbar an der Schule durchgeführt. Dadurch wurden viele Ratsuchenden direkt erreicht und für weitere Beratungen motiviert. Die gute Beratung und Begleitung eröffneten ihnen dann passende individuelle Perspektiven für ihre Berufswahl und die weitere Ausbildung in der Berufsschule oder im Betrieb“, so beschreibt das Team um Realschul-Leiter Jürgen Grund die Tätigkeit des Geehrten. Um den direkten Kontakt mit Eltern zu erhalten, gab es zudem jedes Schuljahr Elternabende im Berufsinformationszentrum in Reutlingen. Auch dadurch „konnten Schwellenängste leichter überwunden und das sehr gute Beratungsangebot der Agentur für Arbeit zugänglich gemacht werden“.
Dietrich Böhringer wurde so zu einem „festen Bestandteil der Schule“. Mehr als zwei Jahrzehnte lang begleitete zahlreiche Angebote der Schule zur Berufsorientierung sowie die Kooperation mit den engagierten Bildungspartnern. „Unsere Wehmut über den Abschied in seinen wohlverdienten Ruhestand zeigt in besonderer Weise wie bedeutsam Dietrich Böhringer für unsere Schule ist. Seine besondere pädagogische Herangehensweise und die hohe Kompetenz bei der Beratung in allen Fragen der beruflichen Orientierung sind unverzichtbar. Dietrich Böhringer hat erheblich dazu beigetragen, dass unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreiche Wege in die Berufswelt entwickeln und beschreiten konnten“, sagte Grund bei der Preisübergabe.