Metzingen Schmuckstücke hinter alten Mauern

Metzingen / Von Regine Lotterer 28.08.2018

Seinen von Zinnen gesäumten Turm hat das Häuschen an der Weinbergsteige schon lange verloren. Offenbar kam irgendjemand im Laufe der vergangenen 120 Jahre auf den Gedanken, das Gebäude bedürfe dieser Zierde nicht mehr. Auch sonst hat es die Zeit nicht immer gut gemeint mit dem Gemäuer: Sein Leumund litt im Laufe der Jahre, während die Fassade langsam bröckelte und sich Brombeerranken Halt an den Außenmauern suchten. Damit ist es nun vorbei, der Dornröschenschlaf ist beendet, am Sonntag steht das Häuschen im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Festredner werden ab 11 Uhr seine Geschichte Revue passieren lassen, anschließend dürfen es die Besucher den ganzen Tag über besichtigen.

Dieser Festtag wäre freilich nicht möglich, ohne den unermüdlichen Einsatz des Förderkreises Metzinger Keltern (FMK). Seit 2015 kümmert sich der Verein um das Gebäude, das inzwischen eine leuchtend grüne Fassade erhalten hat. Künftig ergänzt das Häusle den Weinerlebnisweg, es dient als Depot und als Station auf den „Wegen zum Wein“.

Viele Stunden haben die Ehrenamtlichen des FMK investiert, um das Gebäude zu sanieren und neu zu gestalten. Geschaffen haben sie ein Schmuckstück, in dem zahlreiche Gerätschaften und Werkzeuge ausgestellt sind, die frühere Generationen für die Arbeit im Weinberg genutzt haben.

Mehr lesen Sie in einer unserer Abo-Ausgaben.

Am Sonntag ist Weinkulturtag

Der Weinkulturtag wird am Sonntag von 11 bis 18 Uhr gefeiert. Um 11 Uhr wird das Grüne Häusle an der Weinbergsteige offiziell eingeweiht. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, das Gebäude zu besichtigen. Direkt vor Ort bewirtet der Förderkreis Metzinger Keltern die Besucher, es gibt ein Festzelt. Serviert werden Steaks und Currywurst. Weitere Stationen sind am oberen Traufweg des Weinbergs zu finden, zentraler Anlaufpunkt ist die Grillstelle am Ostlandkreuz. Hier finden die Besucher auch einen Informationsstand. Entlang der Strecke gibt es verschiedene Stationen, an denen die Gäste regionale Gerichte genießen können. Außerdem können sie Schnuppertouren mit dem E-Bike unternehmen. Die Weinerlebnisführer bieten um 12.30 und um 14.30 Uhr Führungen auf dem Weinerlebnisweg an. Treffpunkt ist am Grünen Häusle. Schnupper-Lach-Spaziergänge starten um 12 und um 15 Uhr am Infopunkt. Den gesamten Tag über fährt ein kostenloser Shuttle-Bus. Start ist am Weinbaumuseum am Kelternplatz. Weitere Stationen sind am Rewe in der Nürtinger Straße, am Grünen Häusle, am Parkplatz Ostlandkreuz und am Falkenberghaus.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel