Kunst Schlagzeilen im Kopf

Für ein Kunstprojekt haben die Schüler die Zeitung in Streifen gerissen, natürlich nicht, ohne sie auch gelesen zu haben.
Für ein Kunstprojekt haben die Schüler die Zeitung in Streifen gerissen, natürlich nicht, ohne sie auch gelesen zu haben. © Foto: Magda Bloch
Pliezhausen / Annelie, Leonie, Jana, Mina, Klara, Johannes, Moritz, Samuel 07.07.2017

Collage mit Profil“ – so nannten wir unser Kunstwerk. Für dieses beklebten wir zuerst ein Zeichenblockblatt mit feinen Zeitungsstreifen. Aber Achtung: Es durften am Ende nur kleingedruckte Buchstaben zu sehen sein. Bilder, Schlagzeilen und leere Flächen waren in dem Kunstwerk nicht erlaubt. Wer konzentriert klebte, kam schneller vorwärts. Immer wieder kam uns, wenn wir die Zeitungsseiten in Streifen gerissen haben, jedoch ein interessanter Bericht unter die Augen und wir mussten ihn erst einmal lesen. Glücklicherweise hatte unsere Lehrerin Magda Bloch dafür Verständnis und gab uns ein paar Stunden mehr Zeit für unsere Arbeit.

Als der Hintergrund der Collage mit feinen Zeitungsstreifen fertiggestellt war und trocknen musste, fertigte unsere Lehrerin mit einem Tageslichtprojektor Profilbilder unserer Köpfe aus schwarzem Tonpapier an. Den schwarzen Kopf klebte jeder auf seinen Hintergrund.

Als das geschafft war, schnitten wir noch mindestens 20 Schlagzeilen, die uns interessierten, aus. Die klebten wir nun auf den Kopf wie Haare. Da standen dann Sätze wie „Plage auf zwei Rädern“, „Eine reine Nervenschlacht“ oder „Schaukel statt Fußball“. Zum Schluss hingen die Bilder zum Anschauen noch an der Tafel.

Natürlich kann man aus Zeitungen noch viel mehr machen. Leider müssen wir jetzt auf unsere tägliche Zeitung in der Schule verzichten, da das Projekt zu Ende ist. Aber dafür haben wir sie in Kunst verewigt..