Mal 40 Cent, mal 30, aktuell 34. Am Ende jedes Monats müssen Albert Werner und sein Sohn Peter mit einem neuen Milchpreis kalkulieren. Weil sich an dem nicht rütteln lässt, können Landwirte nur über die Produktionsweise die Wirtschaftlichkeit ihres Betriebs gewährleisten. Auflagen aus der Poli...