Tübingen Ravi Coltrane Quartet spielt im Sudhaus

Tübingen / SWP 22.04.2014

Am Freitag, 25. April, 20.30 Uhr, ist das Ravi Coltrane Quartet zu Gast im Sudhaus. Ravi, ein Sohn des legendären Jazz-Pioniers John Coltrane, bringt die gefragten New Yorker Szenemusiker David Virelles, Dezron Douglas und Jonathan Blake mit. Ravi Coltrane macht Jazz-Post-Bop, wie es heißt: Die Musik seines Vaters lernte er nur von Platten kennen, denn der starb, als Ravi zwei Jahre alt war. Ravi hat kaum richtige Erinnerung an seinen Vater, aber dessen Musik ist für den heute 49-jährigen Sohn dennoch Quelle und Antrieb - wie für viele andere Jazzer auch. Weniger belastet denn beflügelt von dem jazzhistorisch schweren Erbe seiner Eltern, hat er sich längst all seine anderen Helden von Ornette Coleman bis Paul Motion mit großer Empathie einverleibt und sich zu einer führenden Figur des modernen Jazz entwickelt. "Spirit Fiction" heißt seine aktuelle CD. Ravi Coltrane wurde für den Grammy in der Kategorie "Best Improvised Jazz Solo" nominiert. In Tübingen stellt er sein neu formiertes Quartett vor.