Das Gelände des Metzinger Bauhofs verwandelt sich traditionell in dem letzten Ferienwochenende in ein Freiluftkino. Vom 5. bis zum 7. September heißt es auch in diesem Jahr wieder „Film ab“. Auf dem Programm stehen ganz unterschiedliche Genres, sagt Nicolay Dietrich von der Metzingen Marketing und Tourismus GmbH (MMT), die das Open-Air-Kino organisiert.

Komödie, Zeitreise und Biographie von Freddy Mercury

Geboten wird den Zuschauern in diesem Jahr eine Komödie aus Deutschland, in der Bjarne Mädel und Lars Eidinger die Hauptrollen spielen. Außerdem geht es auf eine Zeitreise in den von Rassentrennung und Vorurteilen geprägten Süden der Vereinigten Staaten. Dritte Station ist Großbritannien, der Streifen „Bohemian Rhapsody“ zeichnet den Lebensweg von Freddie Mercury und seiner Band „Queen“ nach. Der Film, weiß Nicolay Dietrich, kam beim Publikum bislang so gut an, dass ihn auch die MMT aufs Programm des Open-Air-Kinos gesetzt hat.

Wer das Freiluftkino auf dem Bauhofgelände in der Maurenstraße besucht, der kann sich sicher sein, die Filme im Trockenen verfolgen zu können. Schließlich stehen die allermeisten Stühle unter einem Dach, das die Besucher vor Regen schützt. „Das ist ein Alleinstellungsmerkmal“, betont Dietrich. Vielleicht ist der Zuspruch zum Metzinger Open-Air-Kino auch deshalb so groß. Schließlich kommen im Schnitt zwischen 250 und 300 Gäste aufs Areal.

Die Skizunft bewirtet

Gegen herbstliche Kühle schützen Jacken und Decken, Utensilien, die problemlos in einen Rucksack gepackt und mitgebracht werden können. Hungrig und durstig muss die Filme selbstredend auch keiner verfolgen. Wie gewohnt bewirtet die Skizunft Metzingen die Besucher. Es gibt die traditionelle Rote Wurst, dazu Popcorn, Süßigkeiten und Getränke. Außerdem backen die Zünftler wieder Waffeln, nachdem die Premiere im vergangenen Jahr zu einem fulminanten Erfolg geworden ist.

Eintritt kostet jeweils 7 Euro

Bestuhlen lässt die MMT für etwa 350 Besucher. Wer es besonders bequem mag, der kann sich in einen der etwa 40 Liegestühle setzen, die ebenfalls für die Gäste bereitstehen. Ein Teil ist in diesem Jahr sogar neu.

Der Eintritt ist für alle drei Filme gleich, sieben Euro Eintritt verlangt die MMT. Einlass ist jeweils ab 19.30 Uhr, eine Stunde später beginnt das Freiluftkino. Karten gibt es an der Abendkasse, sie können aber auch beim Stadtjugendring Bad Urach unter Telefon (0 71 25) 77 07 reserviert werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Historische Häuserzeile in der Reutlinger Oberamteistraße Ein Ort, der Strahlkraft entfaltet

Reutlingen

Münsingen

Drei Filme an drei Abenden


Das Metzinger Freiluftkino ist vom 5. bis zum 7. September auf dem Gelände des Baubetriebshofs in der Maurenstraße geöffnet. Einlass ist um 19.30 Uhr, Filmbeginn ist um 20.30 Uhr.

Zum Auftakt am 5. September läuft das Drama „Green Book“. Der Film erzählt, wie zwei höchst unterschiedliche Männer zu Freunden werden. Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) begibt sich 1962 von New York aus auf eine Konzertreise in den Süden der Vereinigten Staaten. Als Chauffeur engagiert der schwarze Musiker den Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), einen einfachen Mann aus der Arbeiterklasse. Beide reisen nach dem „Negro Motorist Green Book“, das die wenigen Unterkünfte und Restaurants aufzählt, in denen schwarze Gäste bedient werden.

Am 6. September ist der Film „Bohemian Rapsody“ zu sehen. Er zeichnet die Geschichte von Freddie Mercury und der legendären Rockband „Queen“ nach. Die Story folgt der Band, wie sie Hit um Hit produziert, und sie wirft einen Blick hinter die Fassade des Erfolgs, zeigt, wie zerrissen Mercury innerlich ist.

Zum Abschluss steht eine deutsche Komödie auf dem Programm. „25 Km/h“ folgt dem Brüderpaar Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf eine ungewöhnliche Reise. Beide treffen sich nach 30 Jahren auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Dort beschließen beide, endlich zu der Tour aufzubrechen, von der sie als Teenager geträumt haben: Mit dem Mofa geht es durch Deutschland.