Wer folgt OB Dr. Fiedler? Gleich drei Gemeinderatsfraktionen wollen Carmen Haberstroh. Die Gemeinderatsfraktionen von FWV, CDU und FDP gratulieren Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler herzlich zu seiner Wahl zum Landrat im Kreis Reutlingen. Sie bedauern gleichzeitig sein baldiges Ausscheiden aus seinem Amt in Metzingen. Er hat Metzingen in guter Weise vorangebracht.

Stellungnahme der Fraktionen: Carmen Haberstroh als Wunschkandidatin

Als Nachfolgerin wünschen sich die Gemeinderatsfraktionen von FWV, CDU und FDP Finanzbürgermeisterin Carmen Haberstroh. „Sie hat einen wesentlichen Anteil an dem Erfolg Metzingens in den vergangenen Jahren. Carmen Haberstroh kennt die Metzinger Verwaltung wie kaum jemand sonst. Seit über 20 Jahren ist sie in verschiedenen Funktionen für die Menschen in Metzingen tätig. Sie ist an vielen Weichenstellungen für Metzingen beteiligt gewesen. Und sie verfügt über einen großen Erfahrungsschatz auch in der Bewältigung von Krisen.

Corona aktuell Reutlingen: Aus der Pandemie gelernt?

Zur finanziellen Handlungsfähigkeit der Stadt in der derzeitigen Corona-Krise hat die gelernte Diplom-Verwaltungswirtin entscheidend beigetragen. Carmen Haberstroh ist eine sehr gute Führungskraft und eine hervorragende Teamplayerin. Als Kaufmännische Leiterin hat sie die Stadtwerke zu einem modernen, erfolgreichen und über Metzingens Grenzen hinaus anerkannten städtischen Eigenbetrieb ausgebaut. Ihre Tatkraft und ihre Offenheit für neue Projekte und neue Wege zeigte sie nicht nur bei der Rekommunalisierung des Stromnetzes, sondern auch bei der landesweit positiv beachteten Bürgerbeteiligung zur Zukunft der Bäder in Metzingen. Die Gemeinderatsfraktionen von FWV, CDU und FDP sind daher überzeugt, dass Carmen Haberstroh die ideale Nachfolgerin von Dr. Ulrich Fiedler wäre. Da der Erfolg von Dr. Fiedler bei der Landratswahl zu erwarten war, haben sich die Gemeinderatsfraktionen von FWV, CDU und FDP frühzeitig mit der Frage beschäftigt, wer ihm nachfolgen könnte. Die Fraktionen eint im Interesse Metzingens ein gemeinsames Ziel: Der Bürgerschaft soll eine Kandidatin oder ein Kandidat zur Wahl vorgeschlagen werden, die oder der für Metzingens weitere positive Stadtentwicklung Fachwissen, Unabhängigkeit und Empathie mitbringt. Auch Vertrauenswürdigkeit, Bürgernähe, Entschlusskraft und Kreativität gehören zum Anforderungsprofil.

OB-Wahl Metzingen: Keine bestimmte parteipolitische Bindung

Eine bestimmte parteipolitische Bindung ist den drei Fraktionen hingegen nicht wichtig. All dies bewertend, verständigten sich die drei Fraktionen darauf, Carmen Haberstroh für eine Kandidatur zu gewinnen. Die drei Fraktionen empfehlen ihren Ortsverbänden die gemeinsame Unterstützung von Bürgermeisterin Carmen Haberstroh für die Wahl zur Oberbürgermeisterin. Letztlich wird darüber die Metzinger Bürgerschaft entscheiden. Noch ist keine Stellenausschreibung erfolgt. Carmen Haberstroh wäre die erste Frau an der Spitze der Stadt Metzingen.
Es unterzeichnen die Fraktionsvorsitzenden Peter Rogosch (FWV), Eckart Ruopp (CDU) und Bernhard Mohr (FDP).