Sport Morgens um sieben wird angefeuert

Ein etwas anderer Bus: Die Nordic Walker der TSV-Abteilung Turnen waren in Wittlingen unterwegs und nutzten auch das dortige Backhaus für einen Verpflegungsstopp.
Ein etwas anderer Bus: Die Nordic Walker der TSV-Abteilung Turnen waren in Wittlingen unterwegs und nutzten auch das dortige Backhaus für einen Verpflegungsstopp. © Foto: Privat
Wittlingen / swp 12.08.2017

Rauchzeichen über Wittlingen: die Nordic-Walker des TSV Urach, Abteilung Turnen, sind wieder beim Backwalking unterwegs gewesen. Zu einem der Höhepunkte im Nordic-Walking-Jahr startete die Backmannschaft unter der Leitung von Traudel Scheu bereits um 7 Uhr im Backhaus mit dem Anfeuern und weiteren Vorbereitungen für den jährlichen traditionellen Hock ums Wittlinger Backhaus. Dabei erhielten die Kernstädter Unterstützung durch den SFC Wittlingen, der seine Räumlichkeiten für das Angebot der TSV-Frauen zur Verfügung stellte.

Das Gros der Nordic-Walker traf sich mittags vor dem Rathaus, um nach einer kurzen Dorfrunde auf eine weitere Walking-Runde zu starten. Bereits zum vierten Mal waren sie in der vergangenen Woche auf den Waldwegen um Wittlingen unterwegs. Am Samstagnachmittag walkten sie gemeinsam zum Hohen-Wittlingen.

Fast 40 Teilnehmer veranlassten Spaziergänger zur Äußerung, wie, es sei ein Bus angekommen. Einige Nachzügler ergänzten zudem noch die Gruppe. In gemütlicher Runde wurde auch die Nutzung des Backhauses angesprochen.

Ebenso wie Hinweise zum weiteren Ferienprogramm, das die Nordic-Walker auch noch nach Bleichstetten, Dettingen und Hülben führt.

Die nächste Verpflegungsmöglichkeit gibt es am Donnerstag, 31. August mit dem Göckelesessen. Hierzu sind die Anmeldungen bis spätestens Donnerstag, 17. August, erforderlich.