Lonsingen Mit einem Blick für schöne Dinge

Gemeinsam ging man über Stock und Stein, mit dem wachen Auge für landschaftlichen Reize.
Gemeinsam ging man über Stock und Stein, mit dem wachen Auge für landschaftlichen Reize. © Foto: Privat
Lonsingen / swp 06.06.2018

Die Eintracht Lonsingen hat sich auf eine Wanderung begeben. Die Ausflügler hatten den ursprünglichen Termin um zwei Wochen verschoben und konnten daher bei sommerlichen Temperaturen in ihre Frühjahrswanderung starten.

Mit über 20 Teilnehmern ging es am Frickenhäuser Bahnhof los, vorbei an einer alten Ziegelei, zuerst bergauf bis zum Waldrand. Aber dann folgte der Weg fast eben auf halber Höhe den Obstanlagen und Weinbergen entlang. Abwechselnd in der Sonne und im Schatten hatten die Wanderlustigen einen Rundumblick zum Hohenneuffen, zum Dettinger Hörnle und Jusi, über Nürtingen bis zum Fernsehturm.

Pünktlich zur Mittagszeit hatten sie dann auch die idyllisch gelegene Grillstelle erreicht. Andere Wanderer hatten schon Feuer gemacht, sodass nur noch die Roten oder das Fleisch auf die Spieße musste. Nach der ausgiebigen Mittagsrast waren alle wieder gewappnet für den zweiten Teil der Wanderung. Zunächst durch den Wald und dann ging es wieder durch Obstwiesen in Richtung Beuren. Dort wartete auf die Wanderer der wohlverdiente Kuchen und Kaffee oder auch ein schönes Eis.

All zu lange durften die Ausflügler aber nicht „verhocken“. Am Himmel zeigten sich nämlich immer mehr graue Wolken. Deshalb nahm man bald den letzten Abschnitt unter die Stiefel. Dieser führte zunächst durch Wiesen und durch den Wald nach Neuffen. Während eine Gruppe mit dem Täleszügle zurück nach Frickenhausen fuhr, um die Autos zu holen, machte sich der andere Teil gleich auf zur letzten Station, dem Sportheim Spadelsberg. Bei gutem Essen fand so der Wandertag einen guten Abschluss im Biergarten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel