Ahmad Bader lebt seit drei Jahren in Deutschland. Der 63-Jährige stammt aus Damaskus, in der syrischen Hauptstadt besaß er ein Fotogeschäft. Nun liegt sein Betrieb in Trümmern, ebenso wie sein Land. Vor dem Krieg floh er schließlich mit seiner Familie in die Bundesrepublik, in Metzingen fand er eine neue Heimat. Nun will er dem Land, das ihn aufgenommen hat, etwas zurückgegeben, wie er erzählt. Auch deshalb engagiert er sich im ehrenamtlichen Fahrdienst, den das Haus Matizzo seit Januar anbietet. Gedacht ist „Metzingen chauffiert“ für ältere oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen. Wer Bedarf hat, meldet sich telefonisch an, dann kommt der Chauffeur an die Haustüre und holt den Passagier ab. Aktuell nutzen etwa 80 Kunden diese für sie kostenlose Möglichkeit, zum Arzt, zum Physiotherapeuten, zum Friseur, in den Supermarkt oder in ein Café zu kommen.

Das Angebot wird ausgeweitet

Wegen der großen und stetig steigenden Nachfrage hat das Haus Matizzo das Angebot nun ausgedehnt. Ab dem 24. September ist das Fahrerteam nicht mehr an zwei Tagen in der Woche in Metzingen, Neuhausen, Glems und Riederich unterwegs, sondern an drei. Auf Tour geht es dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils von 8 bis 17 Uhr, anmelden können sich die Interessenten wie gewohnt montags und dienstags. Inzwischen hat das Haus Matizzo für den Fahrdienst auch ein Auto geleast, der VW Caddy fährt mit Erdgas, hat fünf Sitze und ausreichend Stauraum, etwa für Rollatoren.

Das Fahrerteam hat sich vergrößert

Um das erweiterte Angebot stemmen zu können, ist auch das Fahrerteam vergrößert worden, wie Manuela Seynstahl,  die Geschäftsführerin des Diakonischen Fördervereins Haus Matizzo, berichtet. Nun besteht das Team aus 24 Frauen und Männern, die allesamt hochmotiviert sind, schildert Seynstahl. Selbstredend sind die Fahrer geschult und absolvieren Fortbildungen wie etwa ein Fahrsicherheitstraining oder einen Erste-Hilfe-Kurs.

Es ist auch ein soziales Projekt

Zwischen 15 und 20 Touren übernimmt das Team pro Fahrtag, die Passagiere sind für das Angebot ausgesprochen dankbar, weiß Manuela Seynstahl. Für manchen sei dies immerhin eine der wenigen Möglichkeiten, um die eigenen vier Wände zu verlassen: „Es handelt sich deshalb nicht nur um ein Mobilitätsprojekt“, sagt Seynstahl, „sondern auch um ein soziales Projekt.“

Das könnte Dich auch interessieren:

Telefonnummer und Ansprechpartner


Wer sich für den Fahrdienst „Metzingen chauffiert“ anmelden möchte, kann montags zwischen 13 und 17 Uhr sowie dienstags zwischen 8 und 12 Uhr unter Telefon (0 71 23) 9 10 29 08 anrufen. Die Einsatzleitung liegt in den Händen von Birgit Mezger. Gefahren wird ab dem 24. September dienstags, mittwochs und donnerstags von 8 bis 17 Uhr. Die Fahrt ist für die Passagiere kostenlos, finanziert wird das Angebot über Spenden, auf die das Haus Matizzo indessen angewiesen ist. 24 ehrenamtliche Fahrer gehören zum Team des Fahrdienstes.