Durch die Übernahme der Heuschkel Druckguss folgt die Magenwirth Technologies Group der strategischen Logik der technologischen Integration sowie den Voraussetzungen für Synergieeffekte und des langfristigen und nachhaltigen Wachstum zu schaffen. Damit bleibt die im Jahre 1911 gegründete Druckgießerei mit ihren 50 Arbeitsplätzen am Standort Nürnberg erhalten.

Druckguss-Technologie und Produktion von Heuschkel als „sehr gute Erweiterung der Wertschöpfungstiefe“

Mit der Magenwirth Technologies Group erhält Heuschkel Druckguss einen starken Partner, der schon in den vergangenen Jahren enge Kundenbeziehungen zu Heuschkel unterhielt, hieß es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Die Druckguss-Technologie und Produktion von Heuschkel seien eine „sehr gute Erweiterung der Wertschöpfungstiefe“. „Die Akquisition ist daher eine logische Konsequenz innerhalb der Strategie und schafft auf beiden Seiten die notwendigen Voraussetzungen für eine jeweils erfolgreiche Marktpositionierung, um die positive Unternehmensentwicklung auch für die nächsten Jahre zu ermöglichen“, so Fabian Auch, geschäftsführender Gesellschafter der Magenwirth Technologies GmbH.