Metzingen / Von Peter Kiedaisch

Der auf dem ehemaligen G&V-Areal entstehende neue Teil der Outletcity sieht aus wie eine Baustelle, riecht nach einer Baustelle und hört sich an wie eine Baustelle. Aber nicht mehr lange. Anfang April ziehen 16 Läden in die neuen Gebäude. Die Eröffnung der Stores wird am 5. April mit einem „Big Opening-Event gefeiert. Auch die Metzinger Innenstadt bietet an diesem Tag zahlreiche Rabattaktionen und Angebote sowie Shopping bis 24 Uhr an.

Neueröffnung Outletcity Metzingen Starbucks und Amorino eröffnen auf dem G&V-Areal

Die international agierenden Gastronomiebetriebe Starbucks und Amorino haben auf dem G&V-Areal geöffnet.

Doch wie kann das funktionieren, wo doch derzeit noch Fassadenbauer Fenster einsetzen und elektrische Leitungen zu Strängen gebündelt drohend von den Decken hängen, die mehr an Rohbauten erinnern als an modernes Architekturdesign? Marcus Reutter, Bauleiter der Holy AG, ist zuversichtlich. Die Gebäude werden rechtzeitig fertig, da ist er sich sicher. Nur das große Flaggschiff an diesem Platz, der Store von Hugo Boss, wird vermutlich Ende September fertig.

Grünflächen und Spielplätze

An den Außenanlagen wird nach der offiziellen Eröffnung noch gearbeitet werden. Grünflächen und Spielplätze wachsen nach und nach und ergänzen das Areal.Parallel zum G&V-Areal kommen auch die Arbeiten auf dem Gelände der früheren Seifenfabrik Enzian gut voran. Da gibt es später coole Wohnungen.

Ob Karl Lagerfeld zur Eröffnung des unter seinem Namen firmierenden Stores gekommen wäre? Nach seinem Tod wird diese Frage unbeantwortet bleiben müssen. Außer Lagerfeld kommen Marken wie Versace, Valentino, Philipp Plein, Patrizia Pepe, Peuterey, Gant, Fabiana Filippi und Vilebrequin, um nur einige zu nennen.

Beim Big Opening gibt es für die Besucher Lounges mit Musik, Cocktailbars, zudem werden einige Prominente eingeladen. Influencer beispielsweise, die es im Internet zu einiger Bekanntheit geschafft haben.

Das könnte dich auch interessieren:

Nach dem Brand eines LKW auf der Honauer Steige ist klar: der Straßenbelag ist kaputt. Mehr als 40 Feuerwehrmänner waren im Einsatz.

Zum Welt-Downsyndrom-Tag gab es im Kinderhaus eine besondere Aktion, bei der Linsen und Spätzle eine wichtige Rolle spielten.