KULTURTIPPS vom 5. April 2014

SWP 05.04.2014

Berta Epple im LTT

Tübingen - Die drei Gründungsmitglieder des Musik-Comedy-Ensembles "Tango Five" gehen auf ihrem musikalischen Weg einen Schritt weiter - als "Berta Epple", ihre neue Band. Hinter ihrem ersten Programm "Hennabrupfa", das sie am Sonntag, 6. April, 20 Uhr im Großen Saal des LTT, steckt Latinmusic, Jazz, Weltmusik und Chanson - auf Deutsch, Englisch und Schwäbisch. Bobbi Fischer, Gregor und Veit Hübner spielen mit einem Stil- und Genremix aus mitreißender Musik und humorvollen wie auch nachdenklichen Alltagsbeobachtungen. Sie fragen nach Identität in einer globalisierten Welt, nach Heimat und Einsamkeit inmitten einer vernetzten Welt. Der Sound des Trios wird geprägt von spannenden dreistimmigen Gesangsarrangements und vom virtuosen Spiel der Bandmitglieder.

HHC spielt im franz.K

Reutlingen - Der Hohner-Harmonika Club (HHC) Reutlingen gibt am Sonntag, 6. April, 19 Uhr, ein Akkordeonkonzert im franz.K. Das Programm "Akkordeon von romantisch bis modern" umfasst eine Auswahl klassischer Stücke und Originalkompositionen. Geboten wird eine bunte musikalische Weltreise mit Elementen unterschiedlichster Stilrichtungen aus Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika. Zur Aufführung kommen unter anderem Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Astor Piazzolla, Ennio Morricone und Nathan J. Williams.

Salut Salon in der Stadthalle

Reutlingen - Morgen, Sonntag, 6. April, 19 Uhr, ist das kammermusikalische Frauenquartett "Salut Salon" mit "Die Nacht des Schicksals" in der Stadthalle zu Gast. In ihrem neuen Programm beschwören die vier Musikerinnen die magischen Mächte der Musik und verbünden sich dafür mit passenden Gestalten aus der Musikgeschichte wie Antonín Dvorák oder Franz List. Das Quartett wurde 2000 von den Geigerinnen Angelika Bachmann und Iris Siegfried gegründet und tritt in der Formation Klavier, Cello und zwei Geigen auf.