KULTURSZENE: Getrennte Wege, zwei Reihen

Jetzt zwei getrennte Reihen: Ulli Koebe (links) und Julia Brender setzen ihre Konzerte in Lichtenstein fort, Tobias Festl macht in Reutlingen weiter. Foto: Archiv
Jetzt zwei getrennte Reihen: Ulli Koebe (links) und Julia Brender setzen ihre Konzerte in Lichtenstein fort, Tobias Festl macht in Reutlingen weiter. Foto: Archiv
OTTO PAUL BURKHARDT 07.09.2013

Bei Ulli Koebe gehts nun doch weiter: Die mittlerweile 3. Musik- und Jazz-Reihe in den Lichtensteiner Dayloft-Studios ist so gut wie fertig geplant und bringt wieder hochkarätige Gäste nach Lichtenstein.

Es gab ja einiges Hin und Her um die Konzertreihe, die im Dezember 2011 von Tobias Festl (Reutlingen) und Ulli Koebe (Lichtenstein) gemeinsam aus der Taufe gehoben und konzipiert worden war. Der Grund: Festl hatte vorher seine traditionsreiche Reutlinger "Artgallery"-Reihe nach 160 Konzerten aufgeben müssen, in Lichtenstein konnte er sie auf breiterer Basis fortführen.

Doch im Frühjahr 2013 stieg Festl als "musikalischer Berater" wieder aus, um erneut in Eigenregie Konzerte und Veranstaltungen in Reutlingen zu realisieren. Es war, betont Koebe, keine Trennung im "Bösen" - "wir haben diesen Weggang hier bedauert", gaben Ulli Koebe und Julia Brender dieser Tage bekannt.

So wird es in Zukunft eben zwei Reihen geben - eine wieder nach Reutlingen zurückgekehrte "Artgallery"-Reihe und eine in Lichtenstein fortgesetzte "Musik- und Jazz"-Reihe. Kein Blick zurück im Zorn also. Und "außergewöhnlich" seien sie alle gewesen, die 16 Konzerte, die bisher in den Lichtensteiner Dayloft-Studios von Ulli Koebe über die Bühne gegangen sind. Koebe macht jetzt also weiter, bis Februar 2014 plant er vier Konzerte - "vielleicht jetzt sogar in noch höherer Hör- und Sehgenuss-Qualität", wie er schreibt.

Los gehts am Samstag, 21. September, mit Masha Bijlsma und Bart van Lier im Quintett aus den Niederlanden - ein Konzert, das noch mit Unterstützung von Tobias Festl zustande kam.

Am Freitag, 11. Oktober, folgt Latin-Jazz mit dem Kubaner Roberto Santamaria samt Sextett. Folk-Jazz steht am Freitag, 15. November, auf dem Programm bei Koebe, wenn die kanadische Sängerin Melanie Dekker mit Band auftritt. Anfang 2014 soll "definitiv noch ein Joker-Konzert" steigen. Übrigens: Tobias Festls Reutlinger Reihe geht - nach dem Auftakt im März 2013 - am Dienstag, 10. September, weiter mit "Go West - Viva Mexico", einem skurrilen Abend, den Reutlingens Ex-Kulturamtsleiter Markus "Doc" Raab gemeinsam mit dem Akkordeon-Polkarocker Stefan Hiss bestreitet.