Metzingen Kraft zur Betreuung

SWP 30.01.2013

Es gibt viele, die einen pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause betreuen. Wer die Betreuung, die Pflege und die damit verbundene Verantwortung für einen nahen Menschen übernommen hat kennt das Gefühl, mit seinen körperlichen und psychischen Kräften manchmal bis an die Grenzen gefordert zu sein.

Im Gesprächskreis besteht die Gelegenheit zum Austausch unter Betroffenen. Es werden Tipps weitergegeben, welche Hilfestellungen und Entlastungen in der Pflege erprobt und sinnvoll sind. Die Teilnehmenden wissen wie wichtig Verständnis ist, sie können Mut machen, denn sie wissen aus Erfahrung, wie schwierig es ist, wenn man über einen längeren Zeitraum mit der Pflege und der Betreuung eines Familienangehörigen betraut ist.

Das nächste Treffen ist am Montag, 4. Februar, von 14.30 bis 16 Uhr im Haus Matizzo, Christophstraße 20.

Auskunft und Anmeldung bei Manuela Seynstahl, Telefon: (0 71 23) 9 10 20 24 oder Susanne Bauer, Diakonische Bezirksstelle, Telefon: (0 71 23) 1 52 41 (auch Anrufbeantworter).