Metzingen Kino-Info: Pensionsansprüche und Kaninchen

SWP 12.05.2016
Der alleinlebende Theaterautor Alan Bennett lässt die in einem Lieferwagen lebenden Miss Shepherd auf seinem Anwesen parken, um ihr Schwierigkeiten mit den Behörden zu ersparen. Was der freundliche Mann nicht ahnt: Die Gefälligkeit wird zur Dauereinrichtung.

Der alleinlebende Theaterautor Alan Bennett lässt die in einem Lieferwagen lebenden Miss Shepherd auf seinem Anwesen parken, um ihr Schwierigkeiten mit den Behörden zu ersparen. Was der freundliche Mann nicht ahnt: Die Gefälligkeit wird zur Dauereinrichtung.

15 Jahre bleibt die exzentrische Dame in seiner Einfahrt wohnen. Eine Zeitspanne, in der die "Untermieterin" Bennetts Leben auf wundersame Weise beeinflusst und ihn zu seinem größten Theatererfolg inspiriert. "The Lady in the Van" ist von Donnerstag bis Sonntag um 20.30 Uhr sowie von Montag bis Mittwoch um 18 Uhr zu sehen.

Laurel Hester lebt seit über 20 Jahren für ihren Job als Polizeikommissarin, ein Privatleben findet bei ihr nicht statt. Dies ändert sich schlagartig, als sie die junge Mechanikerin Stacie Andree kennenlernt. Die beiden verlieben sich aller Unterschiede zum Trotz ineinander und bauen sich eine gemeinsame Zukunft auf.

Dazu gehören das eigene Haus mit Garten und Hund und schließlich sogar die eingetragene Lebenspartnerschaft. Doch ihr Glück währt nicht lang. Laurel erhält die erschütternde Diagnose, dass sie an Lungenkrebs im Endstadium erkrankt ist und ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Ihr letzter Wunsch ist, dass Stacie in ihrem Haus wohnen bleiben kann. Das kann sie aber nur, wenn ihr Laurels Pensionsansprüche übertragen werden.

Die zuständigen Behörden lehnen ihr Gesuch wiederholt ab. Auch innerhalb der Polizei erfährt Laurel, der es immer schlechter geht, keinen Rückhalt.

Nur ihr Kollege Dane Wells und der exzentrische Aktivist Steve Goldstein halten zu Laurel und Stacie in ihrem Kampf um Gerechtigkeit, bis sie unerwartete Unterstützung erhalten. "Freeheld - Jede Liebe ist gleich" wird von Donnerstag bis Sonntag um 18 Uhr, Montag und Dienstag um 20.30 Uhr und am Mittwoch um 20.30 Uhr in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

In der Tierstadt Zootopia reihen sich so landschaftlich unterschiedliche Orte wie Sahara Square und Tundratown aneinander, und vom Elefanten bis zur Spitzmaus leben die Tiere friedlich nebeneinander. Hier will der Fuchs Nick Wilde groß rauskommen.

Aber statt Erfolg handelt er sich direkt Ärger ein, als er die Schuld für ein Verbrechen angehängt bekommt, das er nicht begangen hat. Es dauert nicht lange, bis sich die neuste Ordnungshüterin der Metropole, die Kaninchendame Judy Hopps, an Nicks Fersen heftet. "Zoomania" läuft von Samstag bis Mittwoch um 15.30 Uhr.