Dabei haben weiterhin Kinder Vorrang, welche einen Anspruch auf die erweiterte Notbetreuung haben. Die Voraussetzungen für die erweiterte Notbetreuung haben sich nicht verändert. Diese sind:

Beide Erziehungsberechtigte oder der/die Alleinerziehende müssen

● außerhalb der Wohnung eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit wahrnehmen

● von ihrem Arbeitgeber unabkömmlich gestellt werden

● durch diese Tätigkeit an der Betreuung gehindert sein

● erklären, dass eine familiäre anderweitige Betreuung nicht möglich ist

Diese Voraussetzungen müssen alle erfüllt sein und schriftlich nachgewiesen werden.

Metzingen

Alle Metzinger Kindertageseinrichtungen arbeiten unabhängig von deren Trägerschaft intensiv daran, ab dem kommenden Montag, 25.Mai den eingeschränkten Regelbetrieb mit einer hälftigen Belegung zu organisieren.

Wichtig – Bedarf für die Notbetreuung anmelden

Für die Planungen ist es von besonderer Bedeutung, dass die Einrichtungen den Bedarf für die erweiterte Notbetreuung kennen. Daher bittet die Stadtverwaltung darum, Anträge auf Notbetreuung, die bis zum 12. Juni absehbar notwendig sind, schnellstmöglich zu stellen. Berücksichtigt werden können nur Anträge, die bis Mittwoch, 20. Mai um 12 Uhr bei der Stadtverwaltung eingegangen sind. Sie können per E-Mail an s.heilemann@metzingen.de gesendet werden. Arbeitgeberbescheinigungen können bis zum 25. Mai nachgereicht werden.

Hier geht´s zu den Anträgen:

Die Anträge findet Ihr auf der Homepage der Stadt Metzingen unter https://www.metzingen.de/corona.