Ein 15-Jähriger musste am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, aus der Gustav-Jakobs-Höhle befreit werden. Er war mit einer Schülergruppe zu einem Ausflug durch die Höhle aufgebrochen. Kurz vor Ende der Tour blieb der junge Mann in einem Kriechgang stecken und konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien. Den Kräften der Bergwacht gelang es gegen 17 Uhr, den 15-Jährigen unverletzt zu befreien. Er wurde dennoch zur Untersuchung in eine Klinik gebracht.