Metzingen Großzirkus Kaiser schlägt seine Zelte in Metzingen auf

An der Nordtagentente in Metzingen gastiert der Zirkus Kaiser noch bis Sonntag. Foto: Melissa Schaich
An der Nordtagentente in Metzingen gastiert der Zirkus Kaiser noch bis Sonntag. Foto: Melissa Schaich
Metzingen / MEL 04.10.2012
Zwei Stunden lang kann das Publikum des Großzirkus Kaiser diese Woche eine Vorstellung mit vielerlei Attraktionen genießen. Darunter sind Feuerspucker, Luftakrobatik sowie Vorführungen mit Tieren aus der ganzen Welt.

Zwei Stunden lang kann das Publikum des Großzirkus Kaiser diese Woche eine Vorstellung mit vielerlei Attraktionen genießen. Darunter sind Feuerspucker, Luftakrobatik sowie Vorführungen mit Tieren aus der ganzen Welt.

Nachdem der Zirkus Kaiser von Donnerstag bis Sonntag in Bad Urach Vorstellungen gegeben hatte, hat er nun in Metzingen im Gewerbegebiet seine Zelte aufgeschlagen.

Seit 382 Jahren bemüht sich das Familienunternehmen, seinen Zuschauern eine gute Show zu bieten. Der Zirkus führt insgesamt 80 Tiere, darunter Kängurus, Lamas, Kamele, Pferde sowie seltene Tierarten, wie die Nilgauantilope, die nicht mal in Zoos zu finden sind.

Mit Nummern, in denen bis zu 30 Tiere zusammen auftreten und rund 15 Artisten, zieht der Zirkus durch Italien, Österreich, Spanien und die Schweiz.

Zwei bis fünf Tage verweilt er an einem Ort, wobei die insgesamt 35 Mitwirkenden allein schon einen Tag benötigen, um das 1000-Mann Zelt aufzubauen. Die Kinder gehen immer dort zur Schule, wo sie gerade Vorstellungen haben, im Ausland steht für sie ein Privatlehrer zur Verfügung. Auch sie dürfen schon an den Vorführungen teilnehmen. Von Donnerstag bis Samstag gibt der Zirkus in Metzingen an der Nordtangente um 16 Uhr Vostellungen, am Sonntag findet eine Vorstellung um 14 Uhr statt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel