Metzingen / SWP  Uhr
Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium startet wieder ein Großprojekt: Noch bis Freitag wird an der Schule der so genannte "Weltenbrummel" stattfinden.

Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium startet wieder ein Großprojekt: Noch bis Freitag wird an der Schule der so genannte "Weltenbrummel" stattfinden. Zum Umsetzen dieses Projektes wurden von einem fleißigen Organisations-Team aus Schülern und Lehrern diverse Projekte gegründet, die jeweils ein eigenes Land zugeteilt bekamen und welche dann ein bestimmtes Thema zum eigenen Land recherchieren und bearbeiten.

Dadurch wird ein Rummel kreiert, bei dem man nicht nur durch das Gymnasium bummelt, sondern gleichzeitig über die ganze Welt. Von dem Projekt "Kampfsport" mit dem Land Korea bis hin zu dem Land Spanien, zu dem das Projekt "Tapas & Früchte" gegründet wurde, hat dieser Rummel mit rund 70 verschiedenen Ländern alles zu bieten. Der Erlös der Projekte, die etwas verkaufen, geht wie bei dem letzten Großprojekt "Schule als Staat" vor zwei Jahren, zum Teil an die eigene Schule und zum anderen Teil an karitative Stiftungen.

Der "Weltenbrummel" endet am Freitag, 24. Juli, mit dem Schul- und Sommerfest, zu dem alle Interessierten in der Zeit von 14 bis 16 Uhr eingeladen sind.