Neuhausen Gebratenes Huhn von alten Hasen

Thilo Reusch und der Nachwuchs des Kleintierzüchtervereins freuen sich schon auf ihre Gäste.
Thilo Reusch und der Nachwuchs des Kleintierzüchtervereins freuen sich schon auf ihre Gäste. © Foto: Nicole Wieden
Neuhausen / Nicole Wieden 16.08.2018

Auf zwei Veranstaltungen fiebert der Neuhäuser Kleintierzüchterverein jährlich hin: Da wäre zum einen die Jungtierwerbeschau im Oktober, wenn die Züchter ihre besonders stattlichen Exemplare vorstellen und eine Jury aus Fachleuten sich an deren Bewertung macht. Und zum anderen gibt es das dritte Augustwochenende. An dem gibt es nämlich ebenfalls kuschelige Häschen und hübsches Gefieder zu sehen, allerdings dürfen sich die Züchter entspannt zurücklehnen, weil die Preisrichter höchstens zu ihrem persönlichen Vergnügen aufkreuzen werden.

Umso geforderter sind am Samstagnachmittag ab 16 Uhr die Vereinsmitglieder in Bezug auf die Neuhäuser und Gäste aus den Nachbargemeinden: Das traditionelle Göckelesfest an der Inneren Kelter lockt nämlich seit mehr als dreißig Jahren unzählige Besucher aus der Umgebung.

Göckele nach Geheimrezeptur

Tatsächlich soll es ja einige Stoiker geben, denen beim Anblick eines Kaninchens nicht wohlig warm ums Herz wird. Aber selbst die sind auf der Traditionsveranstaltung gut aufgehoben – und der Erfahrung nach auch ziemlich gut vertreten: „Viele Besucher haben normalerweise nichts mit Kleintieren zu tun. Die kommen alle wegen unseren Göckele“, sagt der Vorsitzende der Kleintierzüchter, Thilo Reusch.

Mehr lesen Sie in einer unserer Abo-Ausgaben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel