Neuhausen Gaukler hier, Gaukler da

Peter Kiedaisch.
Peter Kiedaisch. © Foto: Thomas Kiehl
Neuhausen / Von Peter Kiedaisch 11.08.2017

Es ist schön, wenn es im Leben auch mal um Träume gehen darf. Dr. Steffen Kromer und Manuel Späth aus Neuhausen bekennen sich dazu und haben sich selbstständig gemacht mit einem Unternehmen namens Traum-Entertainment. Dem promovierten Wirtschaftswissenschaftler Kromer gelingt dabei etwas, was er in der Akrobatenschule gar nicht mehr zu lernen brauchte, weil er es schon früh beherrscht hat: ein Spagat. Im vorliegenden Fall freilich im übertragenen Sinne zwischen der schnöden Welt des Mammons und der betörenden Unterhaltung einer Mischung aus Akrobatik und Gauklerei. Für gewöhnlich sind Menschen mit einer Neigung zu Wirtschaftsthemen von einer kühlen, berechnenden Art, also nicht unbedingt Künstlernaturen. Kreativität bis hin zur Phantasterei ist freilich derzeit ein probates Mittel in der Wirtschaft, insbesondere in jener Branche, die mit dem Verkauf von Autos zu tun hat. Um den vom Fahrverbot bedrohten Euro-4-Dieseleigentümern neuen Spaß am Konsumieren einzuhauchen, versprechen einige Hersteller ordentliche Preisnachlässe beim Kauf eines Neuwagens und begründen diese mit dem Bestreben, damit der Umweltverschmutzung entgegenzuwirken. Dass der Preisnachlass proportional zum Schadstoffausstoß des neuen Autos ansteigt, zeigt, dass die Hersteller mindestens gute Gaukler sind.