Fußgängerzone Fußgängerzone vorerst gestoppt

Zunächst muss die Baustelle in der Schlossstraße fertiggestellt werden.
Zunächst muss die Baustelle in der Schlossstraße fertiggestellt werden. © Foto: Thomas Kiehl
Metzingen / PETER SWOBODA 28.09.2012
Nichts wird's vorerst mit der neuen Fußgängerzone in der inneren Reutlinger Straße, solange die Baustelle in der Schlossstraße noch nicht abgeschlossen ist.

Kehrtwende in Sachen Fußgängerzone! Ursprünglich war ja geplant, die punktuelle Fußgängerzone ab Montag, 1. Oktober, in der inneren Reutlinger Straße einzurichten (wir berichteten), doch daraus wird nun nichts. Vorerst. Wie Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler am Donnerstag im Gemeinderat mitteilte, wird die Einrichtung der Fußgängerzone verschoben, nachdem die Baustelle beim Hotel-Restaurant „Schwanen“ an der Einmündung der Schlossstraße zur Ulmer Straße noch für eine Engstelle sorgt.

Das Gerüst, das für die Engstelle sorgt, wird voraussichtlich Mitte Oktober abgebaut. Dann wird wieder eine normale Durchfahrt möglich sein. Zur Entzerrung des Verkehrs an dem Kreuzungsbereich wird laut Stadtverwaltung ab sofort bis zum Abschluss der Bauarbeiten eine Einbahnregelung eingerichtet. Eine Einfahrt von der Ulmer Straße in die Schlossstraße ist damit wieder ungehindert möglich. Die Ausfahrt von der Schlossstraße und der Pfleghofstraße wird solange über die Straße „Bei der Martinskirche“ erfolgen. Die jeweilige Einbahnregelung ist freilich auch entsprechend ausgeschildert. Das neue Verkehrskonzept für die Innenstadt kann erst im nächsten Frühjahr umgesetzt werden (wir berichteten).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel