Zainingen Funkturm wird nun zivil genutzt

Zainingen / REG 09.03.2013

Die Bundesanstalt für Immobilienverwaltung in Ulm hat beantragt, den Funkturm im Gewann "Dullenwang" zukünftig für zivile Zwecke zu nutzen. Da es sich dabei formal gesehen um ein Baugesuch handelt, muss der Gemeinderat Römerstein sein Einverständnis erklären. Das geschah am Donnerstag, nachdem sich bereits der Ortschaftsrat Zainingen lange mit dem Thema befasst hatte. Wie Bürgermeister Michael Donth ausführte, erhält die Gemeinde Nachricht, falls ein weiterer Mobilfunkanbieter eine Antenne auf dem Funkmast installiert. Einen Einfluss auf die Entscheidung, ob weitere Antennen auf den Turm kommen, besitzt die Gemeinde allerdings nicht. Sollte der Bund weitere Antennen genehmigen, müssen jedoch alle gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden, was auch vom Landratsamt überprüft wird.